Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Verkehrsunfallbekämpfung

(ots) - Junge Fahrer zu schnell unterwegs

(um) Gestern konnten ein 19- und ein 20-jähriger beide mit nicht unerheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Straße "In der Lohge" nicht die angegebene Geschwindigkeit von 50 km/h einhalten. Beide waren mit 90 bzw. 96 Stundekilometer durch die einschreitenden Polizeibeamten per Laserüberwachung gemessen worden. Geschwindigkeitsübertretung ist die häufigste Unfallursache und kann Menschenleben kosten. Die Folge dieser Verkehrsverstöße ist eine Nachschulung und eine Geldbuße von 160.- bzw. 200.- Euro sowie ein Monat Fahrverbot. Der Gewinn an Zeit, durch vermeintliches schnelleres Fortkommen, ist auf Kurzstrecken minimal. Es lohnt sich gerade für junge Menschen normal und angepasst zu fahren. Man kommt sicherer ans Ziel.

Ort
Veröffentlicht
30. März 2012, 12:37