Sag uns, was los ist:

(ots) /- Festnahme nach Raubüberfall Am Mittwoch (9.1.2019), gegen 12:25 Uhr, betrat ein 29-jähriger Mann eine Postagentur an der Buchholzer Landstraße und bedrohte die beiden Angestellten unvermittelt mit einer Pistole. Eine der beiden Mitarbeiterinnen forderte er auf, den Tresor zu öffnen. Als die Frau dem Folge leistete, griff der Mann zu und nahm eine größere Menge Bargeld an sich. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft. Die Mitarbeiterinnen alarmierten die Polizei, die unverzüglich eine große Fahndungsaktion einleitete. Rund 40 Beamte waren dabei im Einsatz. Gegen 13:10 Uhr trafen Fahndungskräfte den Beschuldigten rund 150 Meter vom Tatort entfernt an. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der 29-Jährige hatte die Beute noch bei sich. Die Pistole stellte sich als täuschend echte Plastikwaffe dar. Eine Befragung des deutschen Staatsangehörigen, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, war am Mittwoch noch nicht möglich, da der Mann zu stark alkoholisiert war. Als ein Arzt ihm im Polizeigewahrsam eine Blutprobe entnehmen wollte, trat der Mann plötzlich um sich und verletzte einen Polizeibeamten dadurch leicht. Der 29-Jährige blieb die Nacht über in der Ausnüchterungszelle. Im Laufe des heutigen Tages wird entschieden, ob er einem Haftrichter vorgeführt wird. Für die Polizei ist noch unklar, warum sich der Mann nach der Tat eine halbe Stunde in der Nähe aufgehalten hat. Zeugen, denen in der Zeit zwischen 12 und 13 Uhr eine verdächtige männliche Person in Holm-Seppensen aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 zu melden. Seevetal/Meckelfeld - Messgerät gestohlen Ein Optikerfachgeschäft an der Glüsinger Straße ist heute (10.1.2019) von Dieben heimgesucht worden. Gegen 02 Uhr schlugen die Täter die gläserne Eingangstür des Geschäftes ein. Aus dem Beratungsraum stahlen die Diebe anschließend ein Messgerät (sogenanntes Refraktometer) im Wert von mehreren tausend Euro. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Seevetal/Over - Erfolgloser Einbrecher vorläufig festgenommen Ein 27-jähriger Mann ist am Mittwoch vorläufig festgenommen worden, nachdem er am Herrendeich in zwei Häuser eingebrochen war. Der Hamburger hatte gegen 16:10 Uhr ein Wohn- und Geschäftshaus auf unbekannte Weise betreten und durchsucht. In der Küche des Hauses wurde er von einem Bewohner überrascht und angesprochen. Der 27-Jährige präsentierte eine fadenscheinige Ausrede und verließ das Haus wieder. Die Bewohner alarmierten daraufhin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte der 27-Jährige nicht etwa die Flucht ergriffen, sondern bei dem benachbarten Haus die Terrassentür mit einem Stein eingeworfen, um dort nach Beute zu suchen. Die Polizisten konnten ihn noch im Objekt vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte hatte sich bereits mehrere Halsketten, die er im Haus gefunden hatte, angelegt. Diese musste er natürlich wieder abgeben. Gegen den Mann wurden Strafverfahren eingeleitet. Drage - Von der Fahrbahn abgekommen Eine 45-jährige Frau ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die Frau war gegen 11:45 Uhr mit ihrem Honda auf der L 217 in Richtung Winsen unterwegs, als sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab kam. Dort prallte der Wagen gegen einen Baum. Die 45-Jährige verletzte sich schwer. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Warum der PKW von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar.
mehr 
(ots) /- Buchholz - Tresor aus Schule entwendet Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag in eine Schule in der Lehrer-Schwägermann-Straße ein. Die Täter hebelten dazu zwei Fenster auf und stiegen durch diese in das Objekt. Hier wurden diverse Schränke durchwühlt. Mit einem herausgebrochenen Tresor machte man sich dann aus dem Staub. In diesem befanden sich keine Wertsachen. Der entstandene Schaden kann noch nicht genau beziffert werden. Buchholz - Toyota entwendet In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte einen Toyota RAV 4. Der weiße SUV war in der Trelder Dorfstraße geparkt. Am Fahrzeug waren zu diesem Zeitpunkt die Kennzeichen WL-TS 463 angebracht. Der Wert des PKW liegt bei etwa 21.000 Euro. Hinweise werden unter der Rufnummer 04181-2850 an die Polizei Buchholz erbeten. Seevetal - Zwei Blutproben innerhalb weniger Stunden Mit einem scheinbar unbelehrbaren Autofahrer hatten es die Beamten aus Seevetal am Donnerstag gegen 10 Uhr und 14 Uhr zu tun. Der 68 Jährige stieß mit seinem PKW zunächst gegen einen Mercedes der in der Schulstraße abgestellt war und machte sich aus dem Staub. Auf dem Parkplatz eines nahegelegenen Supermarktes fuhr er dann gegen einen Blumenkübel. Zeugen nahmen dem Mann die Fahrzeugschlüssel ab und informierten die Polizei, da sie bei dem Seevetaler erheblichen Alkoholgeruch wahrnahmen. Ein Test erbrachte dann auch einen Wert von fast 2,3 Promille. Eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheines waren die Konsequenz. Etwa vier Stunden später wurden die Beamten zu einem Auffahrunfall in der Horster Landstraße gerufen. Dort trafen sie erneut auf den 68 Jährigen. Unbeeindruckt und mit 1,9 Promille immernoch erheblich alkoholisiert hatte er sich wieder ans Steuer gesetzt und war auf den Ford einer 54 Jährigen aufgefahren. Erneut wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein hatten die Beamten ja bereits. Winsen - Totalschaden nach Vorfahrtsfehler Eine 22 Jährige beabsichtigte am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr von der Osttangente auf den Zubringer zur A 39 abzubiegen. Dabei übersah die Lüneburgerin einen entgegenkommenden VW Golf. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei sich der 54 Jährige Golffahrer leicht verletzte. Der VW Polo der Frau und der Golf des ebenfalls aus Lüneburg stammenden Mannes hatten nach der Kollision nur noch Schrottwert und wurden abgeschleppt.
mehr