Sag uns, was los ist:

Beweise vernichtet? ++ Seevetal/Fleestedt - Tageswohnungseinbruch in der Mittagszeit ++ Marschacht - Einbruch in Arztpraxis ++ Und weitere Meldungen

(ots) - Beweise vernichtet?

Heute (Freitag), gegen 03:25 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr an

die B 75 nach Trelde gerufen. Dort hatte ein Zeuge bemerkt, dass die

stationäre Geschwindigkeitsmessanlage an der Bundesstraße brannte.

Ein Unbekannter hatte offenbar den etwa 2,5 Meter hohen Mast

umgeknickt, das Kameragehäuse gewaltsam geöffnet und das Innenleben

mit Brandbeschleuniger angezündet. Die Feuerwehr konnte den Brand

schnell ablöschen. Der verursachte Schaden wird auf rund 25.000 Euro

geschätzt.

Ob durch den Brand tatsächlich Beweisfotos vernichtet wurden, wird

derzeit überprüft. Der Zeuge war bereits gegen 02:55 Uhr an der

Messanlage vorbeigefahren und hatte nichts Auffälliges feststellen

können. Die Tat muss sich also in der halbe Stunde danach ereignet

haben.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden

gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181/2850 bei der Polizei

Buchholz zu melden.

Seevetal/Fleestedt - Tageswohnungseinbruch in der Mittagszeit

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 10 und 14:30 Uhr kam es im

Mühlenweg zu einem Tageswohnungseinbruch. Unbekannte nutzten die

Abwesenheit der Bewohner und hebelten die Terrassentür eines

Reihenhauses auf. In der Wohnung durchsuchten die Täter mehrere Räume

nach Stehlgut. Sie konnten mit Schmuck im Wert von mehreren tausend

Euro entkommen.

Marschacht - Einbruch in Arztpraxis

In der Nacht zu Donnerstag, stiegen Unbekannte in eine Arztpraxis

an der Elbuferstraße ein. Die Täter hebelten ein Kellerfenster auf

und bahnten sich von dort den Weg in die Praxisräume. Hier brachen

sie mehrere Schränke und Schubladen auf. Dabei stießen sie auf eine

Kassette mit einigen hundert Euro Wechselgeld und nahmen diese mit.

Der Gesamtschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Brackel - Diebe kamen am Nachmittag

Im Fischteichweg kam es am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17:30

und 19 Uhr zu einem Tageswohnungseinbruch. Die Diebe hebelten ein

rückwärtiges Wohnzimmerfenster eines Reihenhauses auf und

durchsuchten die Wohnung. Die Täter flüchteten mit mehreren hundert

Euro Bargeld wieder aus dem Haus.

Hinweise zu den Einbrüchen bitte an den Zentralen Kriminaldienst,

Telefon 04181/2850.

Winsen - Cabrio aufgeschlitzt

Auf dem Parkplatz am Winsener Bahnhof wurde in der Zeit zwischen

Montag und Donnerstag ein Ford Ka Cabrio von Unbekannte aufgebrochen.

Die Diebe schlitzten das Verdeck des Wagens auf und versuchten, den

Kofferraum gewaltsam zu öffnen. Letztlich nahmen sie eine

Sonnenbrille für rund 50 Euro mit. Der Sachschaden am Wagen beträgt

rund 2.000 Euro.

Seevetal/Maschen - Ohne Führerschein unterwegs

Heute (Freitag), kurz nach Mitternacht wurden Beamte der Polizei

Seevetal auf zwei Rollerfahrer aufmerksam, die mit ihren

Kleinkrafträdern in der Straße Unner de Bult unterwegs waren. Die

Beamten hielten die Rollerfahrer an und kontrollierten sie. Die

beiden 16 und 17 Jahre alten Fahrer konnten den Beamten lediglich

eine Mofaprüfbescheinigung vorlegen. Führerscheine, die sie für die

Kleinkrafträder gebraucht hätten, hatten die beiden nicht. Gegen sie

wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet,

die Roller durften sie nachhause schieben.

Drage/Stove - Vorfahrt missachtet

Am Dienstag, gegen 04:50 Uhr wurde ein Mofafahrer bei einem

Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 31-Jähriger Mann war in der

Straße Stover Strand unterwegs und hatte mit seinem Pkw Ford beim

Linksabbiegen den bevorrechtigten 18-Jährigen Mofafahrer übersehen.

Die Fahrzeuge stießen zusammen worauf hin der Mofafahrer stürzte. Er

verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.600

Euro.

Ort
Veröffentlicht
08. Oktober 2010, 08:25
Autor