Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Gute Beamtennasen - Brühl

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

Ein 24-Jähriger fuhr "rauchend" im öffentlichen Straußraum mit einem Aufsitzrasenmährer an Polizeibeamte vorbei.

Der "Duft" von Marihuana ist Polizeibeamten aufgrund vieler Einsätze bekannt. Dies wurde dem 24-jährigen Weilerswister zum Verhängnis. Beamte der Kölner Polizei kontrollierten in einer Realkontrolle zur Erkennung von Drogenfahrten Kraftfahrzeugführer auf der Rheinstraße (vorab erfolgte eine Schulung auf dem angrenzenden Gelände des Bildungsinstituts der Polizei). Während der Kontrolle am Donnerstag (8. April) stieg um 11:45 Uhr eine starke, weiße "Rauchschwade" aus dem Mund eines vorbeifahrenden "Aufsitzrasenmäherfahrers" den Beamten in die Nase. Der den Verdacht des Marihuanagenusses ergab. Der Fahrer wurde angehalten. Alle Anzeichen sprachen dafür, dass er während der Fahrt auf der selbstfahrenden Arbeitsmaschine im öffentlichen Straßenverkehrsraum einen Joint geraucht hat. Die Reste des Joints warf der 24-jährige kurz vor dem Anhalten weg. Sie wurden gefunden und sichergestellt. Die körperlichen "Fehlreaktionen" erhärteten den Verdacht des Drogenkonsums. Ein Drogentest verlief ebenfalls positiv.

Es folgte eine Blutprobenentnahme zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit und das Verbot der Weiterfahrt bis zu seiner endgültigen Ausnüchterung. Die Kosten der Blutprobe und deren gutachterlichen Auswertung kommen auf den Mann zu, ebenso ein Bußgeld wegen der berauschten Nutzung des Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr. (ha)

Ort
Veröffentlicht
10. April 2015, 09:33
Autor
whatsapp shareWhatsApp