Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Aufmerksamer Zeuge

(ots) - Vier Jugendliche konnten von der Vollendung eines Einbruch abgehalten werden, weil der Zeuge die Polizei sofort informierte.

Der Zeuge rief am Sonntagmorgen (27. Februar) gegen 03:45 Uhr die Polizei an. Er beobachtete die vier Jugendlichen, als sie in einer Tiefgarage an der Lessingstraße "verschwanden". Beim Eintreffen der Polizei konnten drei von ihnen beim Fluchtversuch aus dem rückwärtigen Eingang gestellt werden. Zwei trugen Einmalhandschuhe. Der vierte flüchtete zunächst, erschien jedoch gegen 07:40 Uhr freiwillig auf der Brühler Polizeidienststelle und gab dort seine Tatbeteiligung zu. Er machte Angaben zum Verbleib des Tatwerkzeuges, eines Bolzenschneiders. Die Ermittlungen ergaben, dass die Vier zusammen in der Nacht "abgehangen" haben. Dabei kam ihnen die Idee, etwas anzustellen. Mit einem Bolzenschneider machten sich auf den Weg. Die Tiefgarage habe offen gestanden, als sie dort vorbei gingen. An einem darin befindlichen Garagenkäfig versuchten sie, das Vorhängeschloss mit dem Bolzenschneider zu zertrennen, um einen Motorroller zu entwenden. Dann kam die Polizei und verhinderte Dank des Zeugenhinweises die Tatvollendung. Die Vier im Alter von 14, 15, 16 und 17 Jahren wurden nach ihren Vernehmungen entlassen oder zu ihren Erziehungsberechtigten gebracht. Eine Strafanzeige wegen versuchten besonders schweren Diebstahl wurde gefertigt.

Ort
Veröffentlicht
28. Februar 2011, 11:26