Sag uns, was los ist:

(ots) Der alkoholisierte Fahrer wurde an der zweiten Unfallstelle angetroffen. Am Samstag (25. Januar) um 01:15 Uhr befuhr ein 24-jähriger Brühler die Kölnstraße und beachtsichtigte hinter dem Kreisverkehr Bergerstr. / Renault-Nissan-Straße seine Fahrt auf der Kölnstraße in Richtung Innenstadt fortzusetzen. Als er sich im Kreisel befand, fuhr ein 29-jähriger Brühler mit seinem PKW aus der Renault-Nissan-Straße in den Kreisverkehr ein ohne den Vorrang des im Kreisel befindlichen PKW zu beachten. Beide Fahrzeuge stießen gegeneinander. Der 24-jährige und seine 23-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. An seinem PKW entstand Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro. Nachdem er in einem kurzen Gespräch den Notruf erwähnte, setzte der 29-jährige seine Fahrt auf der Kölnstraße in Richtung Innenstadt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nach circa 700m kam er auf der Kölnstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort abgestellten Transporter und eine Straßenlaterne. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro und an der Laterne von circa 5000 Euro. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und informierten die Polizei. Der leicht verletzte 29-jährige wurde an der Unfallstelle angetroffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14%o. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. An seinem Fahrzeug hatten beide Frontairbags ausgelöst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut. Der PKW wurde abgeschleppt. (dh) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de   Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4502414 OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
mehr