Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bewusst Brüggen - mehr als nur Slogan

whatsapp shareWhatsApp

Bewusst Brüggen - mehr als nur Slogan

Wirtschaftsförderung, City-Management und Werbering stimmen gemeinsame Aufgaben ab

Brüggen (bs). Es wird eng im Büro von Wirtschaftsförderer Guido Schmidt, als Mitglieder des Werberinges sich in seinem Büro zum Briefing einfinden. Das Treffen, im Nebentrakt des Brüggener Rathauses, hat aber auch symbolische Bedeutung, denn Enge, und zwar enge Zusammenarbeit, ist das Ziel der Zusammenkunft. Drei wichtige Gruppen kommen zusammen, die Wirtschaftsförderung mit Guido Schmidt, City-Management mit Dominik Seifert und Gewerbetreibende aus Produktion, Handel und Dienstleistung. Dieser Kreis soll das Label "Bewusst Brüggen" mit Leben füllen und es soll für alle Veranstaltungen und Aktionen stehen, die von der Gruppe geplant werden. Es wird eine zentrale Bedeutung für die gesamte Burggemeinde bekommen.

Der Werbering geht seit der letzten Jahreshauptversammlung mit einem neuen Vorstand ans Werk, dessen erklärte Absicht es ist, personalintensive Aktionen zu reduzieren und sich auf die Basisarbeit zu konzentrieren. So wird eine Vernetzung nach innen angestrebt, damit sich die Partner besser kennenlernen und vorhandene Ressourcen nutzen können. Eine Vernetzung nach außen soll dann die Schnittstelle zu Behörden und Institutionen und Geschäftspartnern bilden. "Denkbar ist eine gemeinsame Präsenz von Händlern, Dienstleistern, Gastronomen und Handwerkern auf einer einheitlichen digitalen Plattform mit hohem Wiedererkennungswert. Dergleichen Konzepte wurden in der Vergangenheit schon mehrfach angeregt, sie wurden aber noch nicht umgesetzt. Wir sollten endlich die Initiative dazu ergreifen", forderte Thomas Prell-Holthausen (Boerholzer Mähhhwerk), Geschäftsführer des Werberings. Weitere Konzepte müssen entwickelt werden, denn auch in Brüggen drohen Leerstände und eine Überalterung der Besucher. Das führt zu Konsequenzen bei der Bildung von Prioritäten: "Wir werden noch Feste organisieren, wie den Kinderferienstart am 12. Juli 2019 und kleine Aktionen zum "Heimatshoppen", sehen unsere Aufgabe allerdings mehr in den anderen Bereichen", so die 1. Vorsitzende Nicole Kowarsch (Restaurant Hoch³).

"Hier kann der Werbering mich ansprechen, wenn Genehmigungen von der Gemeinde eingeholt oder aber wenn die richtigen Ansprechpartner gefunden werden müssen. Unterstützen kann ich den Werbering auch beim Einholen von Angeboten", führte Dominik Seifert aus, der das City-Management der Gemeinde abdeckt.

Die Zusammenarbeit des Gremiums kann sich auch für Neugewerbetreibende in der Gemeinde positiv auswirken, führte Guido Schmidt aus und berichtete von einem Fall, den Wirtschaftsförderung und Citymanagement von der Anmietung des Lokals bis zur Eröffnung begleitet haben.

"Wir stehen als Werbering für alle Ortsteile der Burggemeinde und jeder Bürger kann uns ansprechen", so Claudia Holthausen (Boerholzer Mähhhwerk), 2. Vorsitzende des Werberinges. Kontaktdaten findet man auf der Homepage unter [http://www.werbering-brueggen.de](http://www.werbering-brueggen.de)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
11. Juli 2019, 03:04
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!