Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ Unfall nach Sekundenschlaf ++ Trickdiebstahl funktionierte nicht ++ Eier gegen Flüchtlingsunterkunft ++ Alarm stoppt Reifendiebe ++ Bankdiebstahl ++ Ohne Lappen zum Einkaufen

(ots) - Unfall nach Sekundenschlaf

Bremervörde. Plötzlich auftretender Sekundenschlaf war am Donnerstagvormittag die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Stader Straße, bei dem eine 25-jährige Frau aus der Samtgemeinde Zeven verletzt worden ist. Die junge Fahrerin war gegen 11.30 Uhr vom Schlaf überrascht worden und mit ihrem Kleinwagen über die Gegenfahrbahn hinweg in einen parkenden Tankwagen gekracht. Sie wurde mit leichten Verletzungen in die Ostemedklinik eingeliefert.

Trickdiebstahl funktionierte nicht

Zeven. Mit einem Trick hat ein 27-jähriger Dieb am Donnerstagmittag versucht in einem Juweliergeschäft in der Straße Kattrepel eine goldene Uhr zu stehlen. Er legte eine Zeitung über die ausgelegte Ware. Unter diesem Sichtschutz wollte er sie unbemerkt einstecken. Der Plan ging nicht auf, denn der Diebstahl wurde bemerkt. Auf die Tat angesprochen, ließ der Fremde die Uhr fallen. Bis zum Eintreffen der Polizei hielten Angestellten den auf frischer Tat ertappten Dieb fest. Die Beamten nahmen ihn zunächst in Gewahrsam und überprüften seine Identität auf der Wache. Dort stellte sich heraus, dass der 27-jährige Rumäne wegen einer ähnlichen Tat von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht wird. Bei einer Überprüfung seiner Personalien durch Kollegen aus Hamburg zeigte sich, dass er eine falsche Adresse angegeben hatte. Nach der Ermittlung einer ladungsfähigen Anschrift wurde der Mann entlassen.

Eier gegen Flüchtlingsunterkunft

Lauenbrück. Drei unbekannte Männer haben in der Nacht zum Donnerstag Eier gegen die Fensterscheiben der Flüchtlingsunterkunft in der Berliner Straße geworfen. Dort sind derzeit 14 Flüchtlinge unterschiedlicher Nationalität untergebracht. Nach Schilderung eines Bewohners haben die Täter dazu sogenannten Zwillen benutzt und mehrfach "Fuck Off" gerufen. Hinweise zur Ermittlung der Unbekannten bitte an die Polizei Fintel unter Telefon 04265/1700.

Alarm stoppt Reifendiebe

Zeven. In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Täter über einen Zaun auf das Gelände eines Reifenschnelldienstes im Nord-West-Ring geklettert. Dort begaben sie sich direkt zu einem Reifencontainer und schnitten mit einer Blechschere die Außenwand auf. Die Diebe blieben jedoch ohne Beute, denn sie lösten einen Alarm aus.

Einbrecher bei der Feuerwehr

Klein Meckelsen. In der Nacht zum Donnerstag hat die Feuerwehr Klein Meckelsen unliebsamen Besuch erhalten. Unbekannte Täter brachen auf der Rückseite der Baustelle des Feuerwehrgerätehauses in der Dorfstraße ein Fenster auf und kletterten in das Gebäude. Zielgerichtet nahmen sie zwei Flex von Bosch, einen Laser von Hilti, einen Fliesenschneider, zwei Kabeltrommeln, zwei Trafos und andere Werkzeuge mit. Durch das aufgehebelte Fenster verließen sie den Tatort unerkannt.

Bankdiebstahl

Bothel. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag vor einem Floristikgeschäft in der Hauptstraße eine rostfarbene Metallbank gestohlen. Die Sitzgelegenheit war mit einem Vorhängeschloss an einem Regenfallrohr angekettet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Botheler Polizei unter Telefon 04266/8505.

Einbrecher wurden gestört

Rotenburg. Ein aufmerksamer Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Straße Am Pferdemarkt hat am Donnerstagnachmittag einen Einbruch in eine oder gar mehrere Wohnungen verhindert. Der Mann beobachtete drei unbekannte Täter, als sie mit einem Schraubenzieher an der Eingangstür hebelten. Aufgeschreckt flüchteten die Täter in Richtung Innenstadt. Dort verläuft sich ihre Spur. Eine Sofortfahndung durch die Polizei führte nicht zur Ergreifung der Einbrecher.

Dieseldiebe und Umweltverschmutzer

Zeven. In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Dieseldiebe im Nord-West-Ring den Tank eines Sattelschleppers aufgebrochen. Die Täter zapften rund 250 Liter Kraftstoff ab und verunreinigten dabei auch noch einen Regenabfluss. Diesel war über die Straße in den Gully gelaufen.

Roller mit alten, blauen Versicherungskennzeichen

Rotenburg. Der 1. März ist für Besitzer von Rollern, Mofas und Mopeds der Stichtag, um neue Versicherungskennzeichen zu kaufen. Diesen Termin hat ein 17-jähriger Jugendlicher aus Scheeßel offenbar verschwitzt. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei erwischte den jungen Mann in Höhe des Hundeübungsplatzes in der Verlängerung der Harburger Straße mit seinem Kleinkraftrad. Weil er noch mit dem alten, blauen Kennzeichen unterwegs war, bestand für sein Fahrzeug kein Versicherungsschutz. Die Beamten schraubten das Kennzeichen ab und untersagten ihm die Weiterfahrt auf seinem Roller.

Ohne Lappen zum Einkaufen

Sottrum. Beamte der Sottrumer Polizei haben am Mittwochnachmittag einen 39-jährigen Mann ertappt, der ohne Führerschein mit einem Auto zum Einkaufen gefahren ist. Gegen 15.30 Uhr kreuzten sich deren Wege auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße Lienworth. Der Mann lenkte das Auto einer 31-jährigen Rotenburgerin. Der 39-Jährige muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten - die Fahrzeughalter, weil sie die Fahrt zugelassen hat.

Ort
Veröffentlicht
04. März 2016, 09:09
Autor