Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ Mehr als 200 angezeigte Taten ++ Lkw fährt Radfahrerin an und flüchtet ++ Radkappen entwendet ++ Einbruch während des Tages

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Mehr als 200 angezeigte Taten

Bremervörde. Die Bremervörder Polizei hat zum Wochenende eine erste Zwischenbilanz im Fall der EC-Karten-Fälschungen gezogen. Bislang wurden auf unterschiedlichen Polizeidienststellen mehr als 200 Taten angezeigt. Da alle im Ausland, hauptsächlich in Ecuador, Kambodscha und der Dominikanischen Republik, verübt wurden, gelten die Vorfälle als Auslandsstraftaten. Bei der Bremervörder Polizei laufen zunächst alle Fäden zusammen. Die spätere Sachbearbeitung wird durch das Fachkommissariat für Betrug bei der Polizeiinspektion Rotenburg erfolgen. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Polizei rechnet damit, dass in der nächsten Woche weitere Taten bekannt werden.

Lkw fährt Radfahrerin an und flüchtet

Bremervörde. Nach einer Unfallflucht, die sich am frühen Donnerstagabend im Einmündungsbereich der Neuen Straße und der Zevener Straße ereignet hat, sucht die Polizei eine beteiligte Radfahrerin und Zeugen des Vorfalls. Gegen 17.40 Uhr war ein gelber Lkw, der die Aufschrift "DRUTEX" trug und vermutlich ein polnisches Kennzeichen hatte, von der Neuen Straße in die Zevener Straße abgebogen. Dabei hatte der Fahrer offensichtlich eine, in Richtung Stader Straße fahrende, Radfahrerin übersehen und angefahren. Seine Fahrt setzte der Lkw unbeirrt fort. Ein Zeuge hatte daraufhin die Polizei verständigt. Als die Streifenbesatzung an der Unfallstelle eintraf, waren alle Beteiligten nicht mehr vor Ort. Nun bittet die Bremervörder Polizei Zeugen und vor allem die beteiligte Radfahrerin, sich unter Tel. 04761/9945-0 zu melden.

Radkappen entwendet

Sottrum. Unter einem Carport in der Körnerstraße wurden in der Nacht zum Mittwoch vier Radkappen eines Opel Astra entwendet. Der Schaden liegt bei 100 Euro.

Einbruch während des Tages

Hellwege. Im Verlauf des Donnerstags hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Ahauser Straße auf. Im Haus durchsuchten sie die Räume nach Wertgegenständen und fanden Schmuck, mit dem sie den Tatort verließen.

Ort
Veröffentlicht
19. April 2013, 09:50
Autor
whatsapp shareWhatsApp