Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nr.: 0564 --Auftaktveranstaltung zum Schulanfang 2014--

(ots) -

-

Ort: Bremen-Lesum, Hindenburgstraße 11 Zeit: 08.09.2014, 10.50 Uhr

"Spruchbänder helfen den Schulweg sichern!" - Zum Aktionsstart zur Anbringung der Schulwegbanner werden unter anderem der Leiter der ÖVB-Versicherungen Bremen (Herr Ziegler), der Verkehrswacht Bremen-Nord e.V. (Herr Eichinger), Leiter oder Vertreter der Direktion Wasserschutz- und Verkehrspolizei Bremen sowie weitere Unterstützer der Aktion erwartet.

Der diesjährige Schulbeginn am 11. September wird durch auffällig wirkende Schulwegbanner mit der Aufschrift "VORSICHT! SCHULANFANG! RÜCKSICHT!" signalisiert. Die ins Auge springenden Schriftzüge sollen die Fahrzeuglenker zu mehr Aufmerksamkeit, Rücksichtnahme gegenüber Schwächeren, Einhaltung von Geschwindigkeiten und stetiger Bremsbereitschaft auffordern.

Am Samstag, den 13. September, werden im Stadtgebiet Bremen (einschl. Bremen-Nord) zirka 4000 ABC-Schützen eingeschult. Dabei ist wieder mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und unerwartetem Verhalten von Kindern zu rechnen! 50 Schulwegbanner prägen bis Ende September 2014 das Verkehrsbild an den Ein- und Ausfallstraßen, sowie Hauptstraßen im Bereich der Bremischen Grundschulen. Mit Unterstützung der Feuerwehr Bremen, der Freiwilligen Feuerwehren und der Kontakt- und Verkehrsdienste der örtlichen Polizeireviere werden die Schulwegbanner mit Sichtwirkung an und über den Straßenzügen angebracht.

Die Partner der Aktionsgemeinschaft "aber sicher - Gemeinsam für ein verkehrssicheres Bremen!" wollen nicht nur mit den Schulwegbannern, sondern auch mit hilfreichen Informationen und Beilagen in Tageszeitungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beitragen. Weitere Vertreter folgender Organisationen werden zu dieser Aktion erwartet: Schulbehörde, ADFC Bremen, Unfallkasse der Freien Hansestadt Bremen, SCHULEXPRESS, Berufsfeuerwehr und Polizei Bremen. Die Medienvertreter sind hierzu herzlich eingeladen! (Fototermin ist gegen 11.00 Uhr)

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen Ihnen die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Bremen (POK Alfred Faust, Tel. 0421/ 362-1 48 94 oder mobil: 0152 -22 96 96 81) zur Verfügung.

Ort
Veröffentlicht
05. September 2014, 09:08
Autor