Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Nr.: 0766--Polizei fahndet nach brutalen Schlägern - Zeugen gesucht--

(ots) -

-

Am Freitagabend wurde ein 21 Jahre alter Bremer in Gröpelingen auf

offener Straße von drei bislang noch unbekannten Tätern überfallen,

brutal zusammengeschlagen und erheblich verletzt. Die Polizei Bremen

bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Erst gestern zeigte ein Bekannter des Opfers den Überfall bei der

Polizei an, nachdem der 21-Jährige mit schwerwiegenden Verletzungen

zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden

musste. In der Klinik schilderte der Überfallene den aufnehmenden

Polizeibeamten, dass er am vergangenen Freitagabend gegen 22:30 Uhr im

Kreuzungsbereich der Gröpelinger Heerstraße/Lindenhofstraße von drei

jungen Südländern angegriffen worden war. Zwei der Angreifer schlugen

sofort mit Fäusten gegen seinen Kopf, woraufhin er zu Boden stürzte.

Während sich einer der beiden nun auf den Unterleib des 21-Jährigen

setzte, trat und schlug der andere ihm wiederholt mit Knie und Fuß

gegen den Kopf. Anschließend versuchten die Täter ihrem Opfer

vergeblich die Kleidung auszuziehen. Letztlich raubten sie das Handy

der Marke Sony Ericsson und einen Schlüssel des jungen Mannes. Bevor

das Trio in unbekannte Richtung flüchtete, stieß einer von ihnen dem

21-Jährigen noch sein Knie gegen den Kopf. Nachdem der Überfallene

sich am nächsten Tag in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandeln

ließ, musste er gestern zur Weiterbehandlung seiner Verletzungen

stationär aufgenommen werden. Ein Bekannter informierte daraufhin die

Polizei. Der 21-Jährige hatte erhebliche Gesichtsverletzungen davon

getragen und leidet seit dem Überfall unter starken

Gleichgewichtsstörungen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  1. Täter: Südländer, ca. 19 bis 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß,

sportliche Figur, schwarze, kurze Haare mit einem am Hinterkopf blond

gefärbtem sog. Irokesenschnitt, bekleidet mit einem grauen Pullover

mit weißem Schriftzug "Jack & Jones", sprach akzentfreies Deutsch

  1. Täter: Südländer, ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, sportlich,

kurze, glatte, schwarze Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und

schwarzen Jeans

  1. Täter: Südländer, ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, ebenfalls

sportliche Erscheinung, bekleidet mit einer schwarzen Sporthose.

Die Polizei Bremen bittet die Bevölkerung um Hinweise und fragt:

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen am Tatort gemacht

und/oder kann Hinweise auf die Täter geben?

Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der

Rufnummer 835 44 88 erbeten.

Ort
Veröffentlicht
08. Dezember 2009, 09:33
Autor
Unserort Redaktion