Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nr.: 0467--Räuber brechen Opfer Nase - Polizei sucht Zeugen--

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

-

Ort: Bremen-Bahnhofsvorstadt, Bürgermeister-Smidt-Straße Zeit: 24.08.13, 3.30 Uhr

Am frühen Samstagmorgen überfielen drei bislang noch unbekannte Täter in der Bahnhofsvorstadt einen 35 Jahre alten Bremer. Sie prügelten auf ihn ein und flüchteten anschließend mit seiner Tasche. Das verletzte Opfer musste mit gebrochener Nase in eine Klinik eingeliefert werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der 35-Jährige war gegen 3.30 Uhr auf dem Gehweg der Bürgermeister-Smidt-Straße unterwegs, als er plötzlich von drei unbekannten Männern angegriffen wurde. Die Täter schlugen mehrfach auf ihr Opfer ein und raubten eine schwarze Umhängetasche mit der Aufschrift "Vintage". Anschließend flüchtete das Trio in die Wallanlagen in Richtung Walle. Bei dem Überfall wurde dem 35-Jährigen die Nase gebrochen. Nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde er in einem Krankenhaus weiterbehandelt.

Die Täter wurden als Südeuropäer beschrieben, die zur Tatzeit dunkel gekleidet waren. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888 erbeten.

In diesem Zusammenhang einige Präventionstipps ihrer Polizei: Nehmen Sie nur das Notwendigste mit, wenn möglich Taschen zu Hause lassen. Bargeld und Smartphones sind begehrtes Raubgut und sollten immer eng am Körper getragen werden. Sind Sie Opfer einer Raubtat geworden, alarmieren Sie sofort über Notruf die Polizei und beschreiben genau, was passiert ist und was Sie gesehen haben (Täterbeschreibung). Weitere Informationen zu diesem Thema sind im Präventionszentrum, Am Wall 195 (362-19003) oder im Internet unter www.Polizei.Bremen.de zu erhalten.

Ort
Veröffentlicht
26. August 2013, 09:20
Autor
whatsapp shareWhatsApp