Sag uns, was los ist:

(ots) Ladendieb verletzt vier Polizisten zum Teil schwer Braunschweig, Weststadt 06.12.2019, 19.40 Uhr Nach einem Hinweis auf einen Ladendiebstahl griff ein Mann Polizeibeamte an und leistete erheblichen Widerstand. Am Freitagabend gab ein Mitarbeiter eines Supermarkts einen Hinweis auf einen möglichen Ladendieb, nachdem die Warensicherungsanlage ausgelöst hatte. Der Mitarbeiter folgte dem Mann bis die hinzugezogene Streifenbesatzung ihn in einem nahegelegenen Drogeriemarkt antreffen konnte. Die Beamten forderten den Mann zunächst auf, sich auszuweisen. Der 46-Jährige blieb jedoch nicht stehen und versuchte zu verhindern, dass die Polizisten dem Vorwurf des Ladendiebstahls nachgehen konnten. Als die Polizisten den Mann in einen Nebenraum baten, um in Ruhe alle erforderlichen Maßnahmen treffen zu können, ging der Mann noch im Verkaufsraum auf die Polizeibeamten los und versuchte sie zu schlagen. Um weitere Angriffe durch den 46-Jährigen zu unterbinden, brachten ihn die Polizeibeamten zu Boden. Auf Grund der heftigen Gegenwehr gelang es jedoch erst durch die Unterstützung weiterer Streifenbesatzungen, den Mann unter Kontrolle zu bekommen. Hierbei war auch der Einsatz von Pfefferspray erforderlich. Durch das aggressive Verhalten des Mannes fügte er den Polizisten u. a. diverse Hämatome zu, einen Polizisten biss er sogar in den Unterarm, so dass der eine blutende Wunde verursacht wurde. Gegen den 46-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Körperverletzung eröffnet. Da die weiteren Ermittlungen nicht eindeutig belegen konnten, ob es sich bei den mitgeführten Gegenständen des Mannes um Diebesgut handelte, wurde kein Verfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4462994 OTS: Polizei Braunschweig Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell
mehr