Sag uns, was los ist:

(ots) /- Braunschweig, Viewegsgarten 26./28.01.2019 Nachdem es in einem Wohnhaus mehrfach gebrannt hat, ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung. Bereits am Wochenende stellten Bewohner des Hauses Brandgeruch und ein verrauchtes Treppenhaus fest, so dass sie die Feuerwehr alarmierten. So musste der Löschzug zweimal in kurzer Folge zur gleichen Adresse ausrücken. Am Samstag gegen 17.30 Uhr brannte erst der Inhalt eines Wertstoffcontainers und gegen 21.30 Uhr ein Stapel Zeitungen, der auf der Treppe lag. An dem Müllcontainer war noch kein Schaden entstanden. Anders verhielt es sich im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses: Die Feuerwehr zog den noch brennenden Zeitungsstapel nach draußen, um das Feuer sicher effektiv löschen zu können. Hierdurch konnte ein Gebäudeschaden verhindert bzw. minimiert werden. Die Polizei sicherte die entstandenen Spuren und Beschädigungen, um dem Verursacher habhaft zu werden. Am Montag gegen 17 Uhr kam es wieder zu einer Rauchentwicklung im Treppenhaus. Die Polizei stellte diesmal nicht nur Aschereste im Eingangsbereich fest, sondern auch eine weitere Brandstelle vor einer Wohnung. Hier glühten noch die Reste verbrannten Papiers. Nachdem sich die Beamten Zutritt zu dieser Wohnung verschafft hatten, fanden sie auch im Wohnungsflur verbranntes Papier. Die beiden anwesenden Wohnungsinhaber zeigten sich in Bezug auf die Brandstellen recht entspannt, da es aus ihrer Sicht zu keinem größeren Schaden gekommen war. Die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr lüftete mit ihrem Gerät das Treppenhaus, so dass auch von dem Rauch kein weiterer Schaden ausgehen konnte. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.
mehr