Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nach schwerem Unfall auf der A39 Mitfahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen - Autobahnpolizei sucht dringend Zeugen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - 19.12.11, 19.15 Uhr

Salzgitter, AS Thiede

Nach dem Unfall auf der A39 in Höhe der Anschlussstelle Salzgitter-Thiede (wir berichteten) erlag noch am Abend der 28-jährige Mitfahrer in einer Braunschweiger Klinik seinen schweren Verletzungen. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Autobahnpolizei Braunschweig unter der Rufnummer 0531/476-3715 noch dringend Zeugen. Der tödlich verletzte Mann aus Rostock war Beifahrer in einem PKW, dessen 25-jähriger Fahrer auf der Richtungsfahrbahn Braunschweig mit hoher Geschwindigkeit unter einen polnischen Sattelzug gerast war. Ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei zufolge war der Mann vorher vom linken Fahrstreifen nach rechts ausgewichen, um einen Auffahrunfall mit einem vorausfahrenden Wagen zu vermeiden. Dessen 45-jähriger Fahrer war kurz vor dem Unfall nach links ausgeschert, um den polnischen Sattelzug zu überholen.

Ort
Veröffentlicht
20. Dezember 2011, 09:34
Autor
whatsapp shareWhatsApp