Sag uns, was los ist:

PKW-Bergung nach Schiffsunfall auf der Hunte

(ots) - Heute morgen, gegen 00:05 Uhr, befuhr ein niederländisches Binnenmotorschiff die Seeschifffahrts-strasse Hunte von Oldenburg kommend in Richtung Weser. Kurz vor der Ortschaft Elsfleth kollidierte es mit der Hubbrücke Huntebrück. Der Schiffsführer hatte die Durchfahrtshöhe der Brücke falsch eingeschätzt. Am Ruderhaus entstand nur leichter Schaden, an der Brücke waren nur leichte Farbabschürfungen festzustellen. Der auf dem Achterschiff abgestellte PKW des Eigners wurde jedoch über Bord geschoben und fiel in das Gewässer. Personen kamen nicht zu Schaden. Das Binnenmotorschiff konnte weiter nach Bremen fahren um dort Ladung zu nehmen. Gegen 08:00 Uhr wurden durch das Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen die ersten Maßnahmen zur Bergung des PKW unternommen. Die Seeschifffahrtsstrasse Hunte bleibt für diese Zeit gesperrt. Die Wasserschutzpolizei Brake ermittelt gegen den Schiffsführer.

Ort
Veröffentlicht
18. Januar 2011, 08:38
Autor