Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Sechtem Toros vs. SV Hagen-Haspe 74:87

Empfindliche Heimniederlage gegen Tabellenletzten

Nach dem Auswärtssieg am vergangenen Samstag bei der BG Dorsten wollten die Sechtem Toros am 11. Spieltag der 1. Regionalliga West gegen Aufsteiger SV Hagen-Haspe das Punktekonto weiter aufstocken.

Jedoch verpatzten sie den Spielbeginn fast vollständig, so dass die Gäste dank starker Defense und überfallartiger Fastbreaks sofort führten. Die Hausherren fanden im Angriff nicht zum gewohnten Spiel und litten unter Wurfpech, weshalb man nach 10 Minuten mit 18:28 zurück lag.

Im 2. Abschnitt baute Haspe den Vorsprung zunächst bis auf 13 Punkte aus. Mit lautstarker Unterstützung von den Rängen fand Sechtem anschließend jedoch in die Partie zurück und führte zur Halbzeit mit 45:43.

Allerdings war die Durststrecke der Bornheimer nach Wiederbeginn keinesfalls beendet, so dass das 3. Viertel beim Stande von 56:63 endete.

Im Schlussabschnitt mobilisierte die SG Sechtem nochmals alle Kräfte und führte nach einem 7:0-Run in der 32. Minute hauchdünn mit 64:63. Dieser Kraftakt war letztlich dennoch nicht von Erfolg gekrönt, weil den Toros nachfolgend reihenweise Abspielfehler und missglückte Korbversuche unterliefen und die Gäste nun vollends dominierten. So endete die Partie mit einer 74:87-Heimniederlage und der Erkenntnis, dass innerhalb der höchsten deutschen Amateurklasse "jeder jeden schlagen kann."

Trotz der Niederlage bleiben die Toros in der Tabelle weiterhin an 8. Stelle und spielen am nächsten Wochenende beim 2. Aufsteiger in Herford.

Als einziger Lichtblick an diesem Abend blieb somit der erneute Besuch des "internationaler Fan-Clubs", da zum 3. Mal innerhalb weniger Monate in Bornheim untergebrachte Flüchtlinge bei einem "Toros-Spiel" zu Gast waren.

Diese neuerliche Einladung erfolgte mit freundlicher Unterstützung der Barmer GEK Bonn, die als Willkommensgruß auch 20 Exemplare des neuen Fan-Schals der Sechtem Toros an die ausländischen Gäste verteilte.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
14. November 2015, 00:00
Autor