Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Ökumene unter dem Patronat der Hl. Walburga

Fränkische Gäste zu Besuch im Rheinland

Bornheim-Walberberg - Die katholische Pfarrgemeinde in Walberberg pflegt seit Jahren Kontakte nach Heidenheim in Mittelfranken, wo die Pfarrpatronin Walburga im 8. Jahrhundert rund zwei Jahrzehnte gewirkt und missioniert hat. „Jedes Jahr auf der Pilgerfahrt nach Eichstätt, wo heute das Grab der Heiligen ist, besuchen wir natürlich auch Heidenheim und es sind immer freundschaftliche Begegnungen mit den dortigen Christen beider Konfessionen", erzählt Hans Dieter Wirtz vom Pfarrausschuss. „Die alte Klosteranlage aus dem Mittelalter ist heute die Evangelische Münsterkirche des dortigen Dekanates und die Katholiken sind in der Gegend in der Minderheit", berichtet Wirtz weiter. Nun hatte sich der Förderverein "Kloster Heidenheim" zum Gegenbesuch nach Walberberg aufgemacht und erlebte zwei interessante Tage im Rheinland. Mitgereist war auch der Dekan der Evangelischen Gemeinde Klaus Kuhn und der Vorsitzende des Fördervereins Reinhold Seefried. Pfarrer Matthias Genster führte die Besucher durch die Walberberger Pfarrkirche. Die Gäste zeigten sich angetan vom großen Walburga-Reliquienschatz und dem Andenken an die englischen Missionare, das in Walberberg hochgehalten wird. „Es muss unser aller überkonfessionelles Anliegen sein, das Andenken an Walburga und ihre Brüder Willibald und Wunibald zu pflegen, da Katholiken wie Protestanten auf den Schultern der christlichen Missionare des Mittelalters stehen", so Reinhold Seefried.

Für die fränkischen Gäste hatte der Walberberger Pfarrausschuss ein strammes Programm organisiert. So ging es auf Stippvisite zum Kölner Dom und zu einer Führung im Brühler Schloss. Der Besuch der Evangelischen Martin-Luther-Kirche in Walberberg sowie eine Orgelsoirée in St. Walburga rundeten den Aufenthalt im Vorgebirge ab. Beim Abschied nach der Sonntagsmesse, an dem die evangelischen Christen teilnahmen, stand für alle Beteiligten fest: Es gibt bald ein Wiedersehen.

Die Fränkischen Gäste in Walberberg mit Dekan Kuhn (links) und Pfarrer Genster (rechts).

(Foto: Claudia Düx)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
05. November 2016, 00:00