Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Frische Ideen für das Bornheimer Zentrum

Mit einem Antrag für den Bornheimer Stadtentwicklungsausschuss wollen CDU- und FDP-Fraktion für frischen Wind im Bornheimer Zentrum sorgen. Nach dem Umbau der Königstraße und des Peter-Fryns-Platzes sei es bald an der Zeit, um die Innenstadt attraktiver für Kunden und sichererer für alle Verkehrsteilnehmer zu machen. "Gemeinsam mit Bürgern und Vereinen haben wir ein umfangreiches Ideenpaket entwickelt, das wir nun in die politischen Beratungen einbringen", so Alexander Schüller, Bornheimer Fraktionsmitglied der Freien Demokraten.

Auf der Ideenliste der beiden Fraktionen stehen unter anderem die folgenden Maßnahmen:

- Eine Verkehrszählung nach Abschluss der Bauarbeiten, um zu überprüfen, ob weitere Umbau-Maßnahmen überhaupt noch nötig sind. Nach dem Bau der Einbahnstraße sei es fraglich, ob weitere Sperrungen und Verkehrsregelungen überhaupt noch nötig sind.

- Verkehrsberuhigungen auf dem Servatiusweg, beleuchtete Zebrastreifen auf der Königstraße und mehr Sicherheit für den Radverkehr im Zentrum

- Ausschließlich kostenfreie Parkplätze im Zentrum, mehr Parkflächen in der Nähe der Geschäfte und ein intelligentes Parkleitsystem

- Maßnahmen für mehr Attraktivität: Ein Wochenmarkt an Samstagen, gebührenfreie Nutzung von Straßen und Plätzen für Außengastronomie, kostenfreies WLAN und Toiletten sowie genügend Aufenthaltsmöglichkeiten. Marketing-Maßnahmen und Feste in enger Zusammenarbeit zwischen Stadt und Gewerbeverein

- Nutzung des alten Bürgermeisteramts für das Bürgerbüro der Stadt Bornheim und als Trauzimmer. Gleichzeitig Aufwertung der Außenflächen rund um das Gebäude, um der historischen Bedeutung dieses Denkmals gerecht zu werden. Umzug des Kindergartens in einen modernen Neubau im Norden des Ortes Bornheim.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. August 2015, 00:00