Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr

Kammerensemble spielt für Ambulanten Hospizdienst

Die Vorfreude ist groß beim Ambulanten Hospizdienst e.V. für Bornheim und Alfter, weil erneut ein ganz besonderes Konzertereignis bevorsteht:

Am Donnerstag, dem 10. März, kommt das Kammerensemble des Bundeswehr-Musikkorps nach Bornheim-Roisdorf und wird ab 19.30 Uhr in der Kirche St. Sebastian, Heiligerstraße 15, musikalische Leckerbissen darbieten. Unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling erwartet die Zuhörer ein Konzert auf höchstem musikalischen Niveau, in dem Werke aus vier Jahrhunderten, von Bach bis zur Moderne, dargeboten werden. Als Soloinstrumente kommen Holzbläser, Klavier und Posaune zum Einsatz.

Das Musikkorps der Bundeswehr ist im In- und Ausland ein stark nachgefragter Klangkörper, der sowohl repräsentative Aufgaben bei Staatsempfängen als auch Gala-Auftritte übernimmt. Einen besonderen Auftrag sieht das Musikkorps aber auch in der Unterstützung verschiedenster wohltätiger Organisationen.

Angesichts der unglaublichen Vielzahl von Verpflichtungen und Nachfragen ist es für den Hospizdienst von Bornheim und Alfter eine große Ehre, das Kammerorchester des Musikkorps für ein Benefizkonzert gewonnen zu haben.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, allerdings bittet der Hospizdienst um Spenden für die Hospizarbeit. Diese umfasst die kostenlose Beratung und menschliche Betreuung schwer kranker und sterbender Menschen sowie die Begleitung der Angehörigen in der Zeit der Trauer. Zur Zeit stehen dem Hospizdienst ca. 30 ehrenamtliche Begleiter zur Verfügung. Alle sind speziell für diese Tätigkeit ausgebildet. Die Einnahmen aus Benefiz-Veranstaltungen kommen zu 100% dieser Arbeit zugute und ermöglichen u.a. die Weiterbildung und Schulung der Hospizhelfer.

Nähere Informationen über den Hospizdienst unter http://www.hospizdienst-bornheim.de sowie im Hospizbüro, Königstraße 25, 53332 Bornheim.

Gudrun Hofmann-Artus

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
27. Februar 2016, 00:00
Autor