Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Anlagenmechaniker - Beruf mit Zukunft

Anzeige

Anlagenmechaniker - Beruf mit Zukunft

Bei SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK starten Azubis durch

Jahrelang galt: Abitur plus Studium ist Berufsglück. Aber hier hat ein Umdenken in der Gesellschaft stattgefunden. Die erhöhten Anforderungen in handwerklichen Berufen hat auch das Image deutlich verbessert. "Der Beruf des Anlagenmechanikers Sanitär, Heizung, Klimatechnik ist sehr anspruchsvoll und vielseitig geworden und aufgrund von Smart-Home-Konzepten und Möglichkeiten zur Fernwartung ohne Smartphone nicht mehr denkbar," sagt Bernd Schöllgen von der Fa. SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK Die Ausbildung hat hier eine lange Tradition und ist fester Bestandteil der Firmenphilosophie. "Auszubildende sind eine tragende Säule unseres Unternehmens. Qualifizierter Nachwuchs sichert die Zukunft. Wir sehen uns in der Verantwortung, jungen Menschen eine Chance zur qualifizierten Berufsausbildung zu bieten und ihnen Entwicklungsperspektiven innerhalb unseres Hauses aufzuzeigen. Und wir möchten unsere Leidenschaft für unseren Beruf auch an die nächste Generation weitergeben. Denn nur mit engagierten und kompetenten Mitarbeitern können wir auf Dauer erfolgreich sein. Die Azubis von heute sind die Fachleute von morgen. Wir setzen daher stark auf die Ausbildung junger Menschen und auf die Übernahme nach der Ausbildung", erklärt Bernd Schöllgen "Dafür tun wir sehr viel, gehen frühzeitig in die Schulen, bieten umfangreiche Praktika-Möglichkeiten an und legen sehr viel Wert auf eine gute Qualität der Ausbildung".

Welche Voraussetzungen eine Ausbildung bei SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK hat, erläutert Sabrina Schöllgen. "Abitur und Spitzennoten sind nicht unbedingt erforderlich. Wichtiger sind technisches und mathematisches Verständnis. Auch Frauen sind uns herzlich willkommen. Schließlich müssen Anlagemechaniker weniger Kraft, sondern mehr Köpfchen haben. Für alle, die leistungsfähig und leistungswillig sind, haben wir einen Platz."

Vom Techniker oder Meister bis hin zu den Studienabschlüssen Bachelor und Master sind unterschiedliche Wege in eine sichere Zukunft möglich. Ein dualer Ausbildungsgang verschafft sowohl berufspraktische als auch theoretische Kenntnisse und Fähigkeiten. Und die Ausbildung bei SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK erlaubt auch einen Blick über den Tellerrand. "Unser Azubi-Plus-Programm enthält etliche besondere Maßnahmen", erläutert Bernd Schöllgen. So werden Azubis z.B. bei der Fa. Viessmann in Allendorf eine Woche lang intensiv geschult. Integriert in die Ausbildung ist auch die Förderung von Soft Skills. Dazu gehören u.a. ein Fahrsicherheitstraining, eine Ersthelferausbildung und ein Ernährungscoaching

So viel Engagement bleibt nicht unbemerkt: so wurde SCHÖLLGEN Haustechnik nominiert zum TOP Ausbildungsbetrieb 2017 in der Kategorie "Überdurchschnittliches Engagement in der Ausbildungsleistung verbunden mit Kreativität und Aktivität".

Einer, dem die Ausbildung viel Freude gemacht hat, ist Andreas Mandt. Der Azubi im letzten Lehrgang erklärt die Gründe: "Gleichzeitig Technisches zu erschaffen, Probleme zu lösen und immer in engem Kontakt mit dem Kunden zu arbeiten, das macht den Beruf so spannend für mich. Außerdem sind die Aufgaben besonders vielfältig: das Stellen von Solaranlagen gehört genauso zum Handwerk des Anlagenmechanikers wie das Bauen regenerativer Heizsysteme, das Legen durchdachter Rohrnetzsysteme und das Installieren eines Traumbades für den Kunden", sagt Andreas.

Für das nächste Ausbildungsjahr hat die Fa. SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK noch einige Plätze frei. Wer Interesse an diesem vielfältigen, interessanten und zukunftssicheren Beruf hat, sendet seine vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

SCHÖLLGEN HAUSTECHNIK

z.Hd. Sabrina Schöllgen

Auf dem Polacker 7, 53347 Alfter

mail:bewerbung@schoellgen.info

CSH

Ort
Veröffentlicht
14. September 2018, 04:12