Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

„Alle zusammen" - Welcome Filme für Flüchtlinge im ZOOM

whatsapp shareWhatsApp

„Wir wollen mit dem helfen, was wir wirklich gut können und deshalb laden wir die in Brühl wohnenden Flüchtlinge in unser Kino ein", sagt ZOOM-Vorstandsmitglied Hans-Jörg Blondiau. „Wir haben uns im Verein darüber Gedanken gemacht, dass sich die Menschen vielleicht freuen würden, einmal für ein paar Stunden dem relativ langweiligen Alltag im Flüchtlingsheim zu entkommen". Für sechs Vorstellungen im Oktober werden nun jeweils 40 Freikarten an Flüchtlinge verteilt, für die ZOOM die Kosten übernimmt. Gezeigt werden zwei arabisch sprachige Filme mit deutschen Untertiteln sowie ein Animationsfilm ganz ohne Dialog, der global verständlich ist und Spaß für alle Altersgruppen bringt. Willkommen sind ebenso alle anderen Besucher zu den gemeinsamen Kinovorstellungen. „Wir wollen auch ermutigen, Nähe zu schaffen". Denn am Beginn einer langfristigen und intensiven Unterstützung stünden oft die kleinen Gesten, so der Kinomacher.

Organisatorische Unterstützung gibt es vom Arbeiter-Samariter-Bund, dessen Helfer sich um die Betreuung der Flüchtlinge kümmern und mit den Dolmetschern im engen Kontakt stehen. Gemeinsam mit ihnen wird Sarah Kassan vom ZOOM-Vorstand und gleichzeitig pädagogische Mitarbeiterin im ASB-Jugendkulturhaus CULTRA die Einladung den Flüchtlingen zukommen lassen. „Und wir werden auch helfen, gemeinsam den Weg ins Kino zu finden", ergänzt Kassan.

Start ist am:

Mittwoch, 07.10.2015 um 18:00 + 20:00 Uhr

mit Rana's Wedding - Jerusalem another Day, arabisch mit dt. Untertiteln

(Palästina 2002, Regie: Hany Abu-Assad, Länge: 90 min., FSK: ab 6)

Rana wird von ihrem Vater vor die Wahl gestellt: mit ihm nach Ägypten zu ziehen, oder einen Mann zu heiraten, den er für sie aussucht. An ihrem letzten Tag in Jerusalem macht sich Rana im Morgengrauen auf die Suche nach ihrem heimlichen Geliebten. Ihr Versuch, im Kriegsschauplatz Ost-Jerusalem eine Hochzeit mit ihm zu organisieren, führt sie in eine absurde und gefährliche Situation.

Am Mittwoch, 14.10. 2015 geht es um 18:00 + 20:00 Uhr weiter mit Shaun das Schaf, ohne Dialoge

(GB 2015,Regie: Richard Starzak, Mark Burton, Länge: 85 min., FSK: o. A.)

Shaun und seine Freunde stürzen sich in ihrem Filmdebüt gleich in ein ausgelassenes Abenteuer, bei dem es sie vom geliebten heimatlichen Hof in die Großstadt verschlägt. Schuld daran ist Shaun selbst, der mal wieder Unfug treibt, weshalb es den Bauern unfreiwillig in die Stadt verschlägt. Shaun und die Schafherde zögern keine Sekunde, um ihn zu retten und zurückzuholen.

Ein abenteuerliches Roadmovie mit dem berühmtesten Schaf der Filmgeschichte.

Am Mittwoch, 21.10.2015 gibt es dann ab 18:00 + 20:00 Uhr Caramel, arabisch mit dt. Untertiteln

(Libanon, Frankreich 2007, Regie: Nadine Labaki, Länge: 94 min., FSK: ab 16)

Ein etwas herunter gekommener Schönheitssalon in Beirut ist Zentrum des Films von Nadine Labaki. Hier treffen sich die Wege von fünf Frauen, die einen Querschnitt durch die libanesische Bevölkerung darstellen. Ganz beiläufig wird vor allem von der Liebe, glücklichen und unglücklichen Beziehungen erzählt und dabei heikle Themen wie das Verhältnis von Christen und Arabern, die Diskrepanz zwischen Konventionen und Moderne gestreift.

Karten und weitere Infos unter: 02232/792170 sowie im Netz: http://www.zoomkino.de

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
03. Oktober 2015, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!