Sag uns, was los ist:

Kreis Borken - Polizei rät weiter zu Vorsicht

(ots) - (fr) Am Freitag klingelte ein Mädchen mit augenscheinlich südosteuropäischer Herkunft gegen 12.30 Uhr bei einem Haus am Wakelkamp in Gemen an. Als ihr geöffnet wurde, gab sie eine fadenscheinige Frage von sich und ging anschließend zu einem auf der anderen Straßenseite geparkten Pkw, in dem noch zwei weitere Personen saßen. Alle fuhren kurz darauf davon.

Auch wenn es in diesem Fall zur keiner konkreten Straftat gekommen ist, geht die Polizei davon aus, dass die mutmaßliche Täterin Tatgelegenheiten (z.B. Einbruch, Trickdiebstahl oder Spendenbetrug) ausbaldowern wollte.

In den vergangen Wochen wurden auf diese Art und Weise auch Seniorenheime aufgesucht. Dabei kam es auch zu entsprechenden Straftaten. Die verdächtigen Personen waren zwar beobachtet und teilweise auch angesprochen worden - überführen konnte man sie aber nicht, weil die Beobachtung der Polizei zu spät mitgeteilt wurde und die mutmaßlichen Täterinnen bereits wieder "über alle Berge" waren.

Die Polizei rät dringend zur Vorsicht und Aufmerksamkeit. Wer speziell in Seniorenheimen Personen beobachtet, die dort augenscheinlich nicht hingehören bzw. auf Fragen fadenscheinliche Auskünfte geben, wird gebeten sich SOFORT an die Polizei (Polizeiruf 110) zu wenden. Dies gilt natürlich auch für Privathäuser und Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser.

Ort
Veröffentlicht
24. März 2015, 11:35
Autor
Rautenberg Media Redaktion