Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Borken - Bilanz der Aktionswoche "Licht an. Fahr rechts!"

(ots) - (fr) In der vergangenen Woche kontrollierte die Polizei im Borkener Stadtgebiet vermehrt das Verhalten der Radfahrer. In rund 150 Fällen mussten die Beamten aufgrund des verkehrswidrigen Verhaltens von Radfahrern einschreiten. Häufig zu beanstanden waren das Radfahren ohne Licht (45) sowie die falsche Radwegbenutzung (24). Einschreiten musste die Polizei zudem wegen unzulässiger Benutzung des Gehwegs, des Radfahrens in der Fußgängerzone sowie der gefährlichen Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt. Insgesamt zeigten die polizeilichen Kontrollen aber auch, dass sich viele Radfahrer durchaus verkehrsgerecht verhalten. Lob zollte die Polizei insbesondere hierbei den Schülern. Diese verhielten sich überwiegend verkehrsgerecht und diszipliniert.

Ort
Veröffentlicht
01. Dezember 2014, 13:24
Autor