Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Absolutes No-Go - Alkohol im Straßenverkehr /Zum Jahreswechsel verstärkte Polizeikontrollen

(ots) - (dh) Zum Jahreswechsel wird die Polizei im Kreis Borken verstärkt Autofahrer kontrollieren. "Wer betrunken auf unseren Straßen unterwegs ist, gefährdet sich und andere. Das ist ein absolutes No-Go", sagt Jochen Büßink, Leiter der Direktion Verkehr bei der Kreispolizeibehörde Borken.

Daher werden die Beamten insbesondere in der Silvesternacht die uneinsichtigen Fahrer aus dem Verkehr ziehen. Denen droht dann neben einer erheblichen Geldbuße auch der Entzug der Fahrerlaubnis. "Wenn Sie etwas getrunken haben, lassen Sie Ihr Auto stehen oder besser noch: Fahren Sie erst gar nicht damit zu einer Feier", rät Jochen Büßink.

Auch das Problem des Restalkohols sollte nach einer feucht-fröhlichen Nacht nicht unterschätzt werden. "Nur wenige Stunden Schlaf und eine Tasse Kaffee sorgen nicht für eine ausreichende Fahrtauglichkeit". Daher sollten sich Autofahrer auch am Neujahrstag auf weitere Kontrollen einstellen.

Ihre Polizei im Kreis Borken bittet Sie deshalb darum,

  • sich nicht alkoholisiert hinter das Steuer eines Kraftfahrzeugs zu setzen
  • Fahrgemeinschaften zu und von Feiern zu organisieren
  • im Zweifelsfall zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Taxi zu fahren
  • auch am Tag nach einer Feier daran zu denken, dass sich noch Restalkohol im Kreislauf befinden kann und die Fahrtüchtigkeit massiv beeinträchtigt.
Ort
Veröffentlicht
30. Dezember 2013, 07:21