Sag uns, was los ist:

Nächtliche Kanalreinigung zwischen 24. Juli und 4. August

In verschiedenen Bereichen des Stadtgebiets wird die Bundesstadt Bonn zwischen Ende Juli und Anfang August nachts das städtische Kanalnetz reinigen. Das Tiefbauamt der Stadtverwaltung informiert die Bürgerinnen und Bürger der entsprechenden Straßen in den Stadtbezirken Bonn, Hardtberg und Beuel in einem Bürgerbrief.

Die Stadt ist dazu verpflichtet, den städtischen Kanal - das Kanalnetz ist immerhin rund 950 Kilometer lang - regelmäßig zu reinigen und per TV-Kamera auf Schäden zu untersuchen. Diese Arbeiten werden meist tagsüber ausgeführt. Allerdings müssen aus verkehrstechnischen Gründen Kanäle in einigen Straßen zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gereinigt werden. Davon betroffen sind zum Beispiel Abschnitte mit Schienen- und Busverkehr oder starkem Verkehrsaufkommen.

Die Kanalunterhaltung des Tiefbauamtes führt die Nachtarbeiten vom 24. Juli bis zum 4. August mit einem Hochdruckspülwagen und einem TV-Untersuchungsfahrzeug aus. Eine Nachtarbeitsgenehmigung der Unteren Umweltbehörde liegt vor. Es wird darauf geachtet, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Für mögliche Lärmbelästigungen, die sich bei den notwendigen Aufgaben nicht völlig vermeiden lassen, bittet das Tiefbauamt um Verständnis.

Bei Fragen und Anregungen zur Kanal-Nachtreinigung steht die Bürgerberatung des Tiefbauamtes unter der Telefonnummer 0228 / 77 41 34 zur Verfügung. Zudem können die Mitarbeiter des Tiefbauamtes, die vor Ort die Kanalreinigung durchführen, zur Nachtreinigung ebenfalls weitere Auskünfte geben.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. Juli 2017, 00:00
Autor