Sag uns, was los ist:

FC BW Friesdorf holt den Kreispokal 5:3 Sieg in der Verlängerung gegen SSV Merten - Hart umkämpfte Partie im Sportpark Nord Bonn. Es war ein hartes Stück Arbeit, das der FC Blau-Weiß Friesdorf am 3. Oktober im Bonner Sportpark Nord verrichten musste. Erst in der Verlängerung gelang der Sieg gegen den klassentieferen SSV Merten aus dem Vorgebirge. 5:3 lautete der Endstand, bevor die Friesdorfer Jungs in den Kreispokalsieger-Shirts und mit Getränken des Sponsors Bitburger Brauerei ausgelassen ihren Triumpf feiern konnten. Dabei sah es zunächst gar nicht gut für die FCler aus. Dem SSV gehörte die erste halbe Stunde des Spiels. Kein Wunder, dass in der 17. Minute die Mertener durch einen Kopfball von Michael Maier nach einem weiten Einwurf mit 1:0 in Führung ging. Zum Glück für Friesdorf nutzte der Gegner weitere Großchancen nicht. So konnte Kennedy Loritz in der 29. Minute eine Unsicherheit in der Mertener Defensive zum Ausgleich nutzen. Danach spielte bis zum Pausenpfiff nur noch Friesdorf. Doch deren Angreifer scheiterten entweder am gegnerischen Torwart oder dem eigenen Unvermögen, die Kugel im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Im zweiten Spielabschnitt machte es Takahito Ohno besser. Nach von Merten schlecht verteidigten Freistößen nutzte er die Gunst der Stunde und netzte zum 2:1 (47. Minute) und 3:1 (57.) ein. Doch danach ließen die Blau-Weißen die Zügel schleifen und ermöglichten so den Vorgebirglern, durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Marcel Radschuweit (62.) und einen Abstauber von David Jakobs in der Schlussminute den Ausgleich und die Verlängerung. In den zusätzlichen 30 Minuten ließen die Friesdorfer nichts mehr anbrennen und kamen durch Tore von Fabian Djemail (97.) und Boris Kimova (111.) zu einem letztlich verdienten Pokalsieg. Nach dem Abpfiff freute sich Trainer Thomas Huhn zu Recht: "Der Gewinn des Pokals ist eine echte Leistung, auf die wir allesamt stolz sein können. Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie Rückschläge wegstecken und das Spiel letztendlich zu ihren Gunsten drehen kann." Für den FC geht es im Verbandspokal Mittelrhein Mitte Oktober weiter. Neben dem Friesdorf sind dort noch der unterlegene SSV Merten und der Dritte VfL Alfter, der das kleine Finale mit 3:0 gegen den FV Endenich gewann, vom Fußballkreis Bonn vertreten. Die Auslosung der jeweiligen Paarungen lag zum Redaktionsschluss noch nicht vor. (WDK)
mehr