Sag uns, was los ist:

(ots) /- In der Nacht zu Donnerstag (23.05.2019) nahmen Zivilfahnder der Bonner Polizei einen 24-jährigen Mann im Bad Godesberger Kurpark fest, der zwischen dem 25.04.2019 und dem 14.05.2019 mindestens vier Einbruchsdelikte im Stadtbezirk Bad Godesberg begangen haben soll. Zuvor war ein Haftbefehl gegen ihn erlassen worden. Auf die Spur des 24-Jährigen kamen die Ermittler des Kriminalkommissariats 34 nach einem Einbruchsversuch am 25.04.2019. Hier hatte der Mann gegen 03:00 Uhr versucht, in die Räume eines Wohn- und Geschäftsgebäudes an der Aennchenstraße einzudringen. Als er dabei jedoch bemerkte, dass eine Überwachungskamera ihn gefilmt hatte, riss er diese ab und lief mit ihr davon. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte der Kosovare, der in räumlicher Nähe aller Tatorte wohnhaft war, anhand der Aufnahmen identifiziert werden. An zwei weiteren Tatorten hinterließ der Tatverdächtige in der Folge DNA-Spuren. Am 28.04.2019 drang er in ein Mehrfamilienhaus in der Laufenbergstraße ein (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4257487), traf im Schlafzimmer einer Wohnung auf die Bewohnerin und flüchtete - allerdings ohne ein Tuch, das er am Tatort verloren hatte. Gartenhandschuhe mit der DNA des Mannes wurden außerdem bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Röntgenstraße aufgefunden (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4268367). Nur drei Tage später brach der 24-Jährige erneut in ein Mehrfamilienhaus in der Röntgenstraße ein (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4268367) und entwendete unter anderem ein Handy, dessen GPS-Signal später an seiner Wohnanschrift lokalisiert werden konnte. Mit dem Untersuchungsergebnis, dass die an den zwei Tatorten hinterlassene DNA mit der des 24-Jährigen übereinstimmt, fügten sich für die Ermittler die Puzzleteile zusammen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bonn erließ ein Richter Haftbefehl gegen den Mann, der dann im Rahmen verdeckter Maßnahmen von Bonner Zivilfahndern in der Nacht zu Donnerstag (23.05.2019) vollstreckt wurde. Neben einem Messer führte der Tatverdächtige zum Festnahmezeitpunkt auch einen vierstelligen Bargeldbetrag und Betäubungsmittel mit sich. Mit der Festnahme sind die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 34 allerdings noch nicht abgeschlossen. Derzeit wird geprüft, ob der 24-Jährige noch für weitere im Raum Bad Godesberg begangene Einbrüche in Frage kommt.
mehr