Sag uns, was los ist:

Wer macht mit? Theaterprojekt "Auf Messers Schneide" Das Haus der Jugend lädt Jugendliche ab 15 Jahren zu einem kostenlosen Jugendtheater-Filmprojekt zum Thema Klimawandel ein. Gesucht werden Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Film-, Kamera- und Technikinteressierte. Theaterpädagoge Marcel Höfs und Film- und Medienpädagoge Reimar Brahms wollen mit den jungen Menschen ein Theaterstück mit filmischen Elementen entwickeln, das die drängenden Probleme im Zusammenhang mit dem Klimawandel zum Thema macht. Es soll deutlich werden, dass das Schicksal unserer Welt "auf Messers Schneide" steht und damit die Zukunft junger Menschen gefährdet ist. Nicht nur Mädchen und Jungen, die auf der Bühne und vor der Kamera agieren wollen, sind angesprochen, sondern auch alle, die sich für Kamera- und Filmtechnik interessieren. Die Proben finden immer mittwochs zwischen 17 und 20 Uhr im Haus der Jugend, Reuterstraße 100, statt. Das Projekt startet mit einem Kennenlern-Tag am Samstag, 8. Februar, 10 Uhr. Aufführungen finden unter anderem im Kleinen Theater Bad Godesberg statt. Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben gibt es Intensivproben in der ersten Osterferienwoche. Dafür fährt das Ensemble vom 5. bis 9. April nach Berlin. Neben den Proben und Dreharbeiten ist ein interessantes Kulturprogramm vorgesehen. Die Fahrt ist ebenfalls kostenlos. Alle Jugendlichen ab 15 Jahren können sich anmelden. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem "Haus der Jugend", dem "Kleinen Theater Bad Godesberg" und dem "Politischen Arbeitskreis Schulen (PAS e.V.) und wird unterstützt von den bundesweiten Förderprogrammen "Kultur macht stark" und "Wege ins Theater". Weitere Informationen gibt Theaterpädagoge Marcel Höfs. Er ist erreichbar per E-Mail an oder per Whatsapp und Threema an 01525/4019509. Bei ihm können sich Interessierte auch anmelden.
mehr