Sag uns, was los ist:

Parkplatz Rigalsche Wiese

BBB sieht Auftrag zur Sanierungsplanung als ersten Schritt

Der Parkplatz an der Rigal"schen Wiese befindet sich seit vielen Jahren in einem beklagenswerten Zustand. Die zahlreichen Schäden an dem provisorischen Ausbauzustand führen dazu, dass sich der Platz mehr oder minder als Schlaglochpiste und nach Regenfällen als Seenlandschaft darstellt.

Das soll sich in Zukunft ändern. Der Hauptausschuss ist kürzlich einer vom BBB mitinitierten Anregung der Bezirksvertretung Bad Godesberg gefolgt und hat die Verwaltung beauftragt, bis Anfang 2016 Planungen für die Sanierung des P&R-Platzes an der Riga vorzulegen.

Dazu sagt BBB-Stadtverordneter Marcel Schmitt: "Das Erscheinungsbild des Platzes ist katastrophal. Nach schweren Regenfällen sind Teile der Stellflächen nur mit Gummistiefeln nutzbar. Wir begrüßen die jetzt in Auftrag gegebene Sanierungsplanung als einen ersten Schritt, um die seit über 20 Jahren anhaltende Misere zu beenden."

Ob der von der Ratskoalition in der mittelfristigen Finanzplanung für 2017 avisierte Betrag i.H.v. 250.000 € für eine den Regeln der Technik entsprechende Sanierung bzw. Befestigung der gesamten Platzfläche ausreicht, scheint laut Auskunft der Stadt allerdings fraglich.

Schmitt:" Die Stadt hat die Kosten für die Sanierung zuletzt bei über 600.000€ gesehen. Das dürfte aller Erfahrung nach realistisch sein. Wenn CDU, Grüne und FDP einen vernünftigen Ausbau wirklich wollen, werden sie im nächsten Haushalt nachlegen müssen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
26. September 2015, 00:00
Autor