Sag uns, was los ist:

„Intensive Klangwelt" trifft auf künstlerische Installationen

Stimmungsvolles Jazzkonzert in St. Hildegard mit Peter Materna und Florian Weber

Melodisch, melancholisch aber bisweilen auch aufregend virtuos, so begeistert der durch das Jazzfest Bonn bekannte Jazz-Saxophonist Peter Materna seine Zuhörer. Gemeinsam mit Florian Weber taucht er nun ein in eine „intensive Klangwelt". Unter diesem Titel lädt die Bürgerstiftung Rheinviertel alle Jazzfans am Samstag, dem 31. Oktober, um 20 Uhr zu einem außergewöhnlichen Konzert in die Kirche St. Hildegard ein.

Den stimmungsvollen Charakter erhält das Konzert nicht zuletzt durch Kunstinstallationen des bekannten Malers, Zeichners und Grafikers Martin Noël. Die Werke des im November 2010 verstorbenen Künstlers verleihen dem Innenraum der Kirche St. Hildegard ein wunderbares Ambiente. Die Vielseitigkeit der Werke unterstützt die Virtuosität und Improvisationskraft des Jazz und bietet somit den perfekten Rahmen für die Symbiose von Kunst und Musik. „Ein derartiges Konzert in St. Hildegard ist auch für mich immer wieder ein einmaliges Erlebnis. Die wunderbare Atmosphäre der imposanten Klosterkirche verleiht den unterschiedlichsten musikalischen Genres einen unglaublichen Ausdruck", so freut sich Dechant Dr. Wolfgang Picken auf den Auftritt der beiden Jazzmusiker.

Karten für die „Intensive Klangwelt" in der Kirche St. Hildegard, Im Meisengarten, sind ab sofort zum Preis von 20 Euro (inkl. Empfang) an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Büro der Bürgerstiftung, Beethovenallee 47; Pfarrbüro Plittersdorf, Hardtstraße; Parkbuchhandlung, Koblenzer Straße; Turmapotheke, Plittersdorfer Straße und über BonnTicket. Der Einlass zur freien Platzwahl erfolgt ab 19.30 Uhr. Für den Empfang sorgt das Team der Kindertagesstätte Sonja-Kill. Der Erlös kommt den Jugendprojekten der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. Oktober 2015, 00:00
Autor