Sag uns, was los ist:

Erfolgreiche Premiere für Lannesdorfer Rodelbahn

whatsapp shareWhatsApp

Erfolgreiche Premiere für Lannesdorfer Rodelbahn<br>

<br>Veranstalter ziehen positives Fazit, mehrere tausend Besucher kamen zum Kirchberg<br><br>Mit einem solchen Erfolg haben die Veranstalter vom Ortsausschuss in Lannesdorf dann doch nicht gerechnet: Drei Tage lang hat eine Rodelpiste aus dem Kirchberg in Lannesdorf am vergangenen Wochenende einen Wallfahrtsort für Kinder, Eltern, Wintersportler und viele weitere Menschen aus der Region gemacht. Mit dabei waren auch zahlreiche Gesangsgruppen und Musiker, die auf der Bühne die Gäste begeisterten. "Wir sind mit dem Ausgang der Veranstaltung mehr als zufrieden - wir wussten ja wirklich gar nicht, wie es ankommt", berichtete Josef Kolb, Vorsitzender des Ortsausschusses.<br><br>Bereits am Donnerstag begannen die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer mit dem Aufbau der rund 100 Meter langen Piste. Dafür wurden drei LKW-Ladungen Kunstschnee auf den Kirchberg gefahren. Der eigentliche Pistenbelag bestand aus Matten, wie sie auch im Sommer für Siksprung-Trainings verwendet werden. Bis tief in die Nacht dauerten die Aufbauarbeiten. Freitags eröffnete dann Michael Rosenbaum, der stellvertretende Bürgermeister von Bad Godesberg, den Kirchberg. Schon hier waren zahlreiche Kinder aus der Region am Kirchberg eingetroffen und warteten stellenweise bis zu einer Stunde, um die Bahn befahren zu können. Auch das Feuerwerk am Freitagabend begeisterte die Gäste. Der Samstag stand auf der Piste dann ganz im Zeichen der Skischule Bad Neuenahr, die auf der Piste Kunststücke vorführten und Kindern das Fahren beibrachten. Auf der Bühne sorgten unterdessen King Size Dick und die jungen Trompeter für Stimmung. Der Sonntag brachte dann neben starkem Schneefall erneut zahlreiche Gäste, die unter anderem vom Nikolaus besucht wurden. Auf der Bühne lieferten der Kinderchor Lyngsbergschule, das TambourCorps Deutschmeister Lannesdorf, der Lannesdorfer Gesangverein, das Pfarrblasorchester St. Martin aus Muffendorf und die Weggefährten ein buntes Programm ab. Die Gäste waren rundrum zufrieden: "Super gemacht, wir hatten viel Spaß", sagte etwa Barbara Hubertz. Conny Antes war auch vom Engagement beeindruckt: "Ich bin richtig stolz auf unser Dorf, so einen tollen Weihnachtsmarkt soll man erst mal nachmachen".<br><br>Die Veranstaltung auf dem Kirchberg wurde von den Verantwortlichen rund zwei Jahre lang vorbereitet und mehrmals verschoben. Es galt, zahlreiche planerische Unwägbarkeiten zu meistern. Auch dank zahlreicher Sponsoren, die den Ortsausschuss großzügig unterstützten, konnte die Veranstaltung in dieser Form 2017 stattfinden. Ob es eine Wiederholung gibt? "Wir müssen in den kommenden Tagen erstmal ausschlafen und dann schauen und auswerten, wie es insgesamt gelaufen ist", sagte Josef Kolb. Das Votum der Besucher fiel da schon deutlicher aus: "Kirchberg 2018 - wir sind dabei!".<br><br><br><br><br>

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2017, 07:49
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!