Sag uns, was los ist:

Bau einer Trafostation für den Straßentunnel

Bau einer Trafostation für den Straßentunnel

Teilstück der Godesberger Straße wird zur Einbahnstraße

Die derzeit laufende sicherheitstechnische Nachrüstung im Straßentunnel Bad Godesberg wird vorübergehend Auswirkungen auf den Verkehr in einem Teilstück der Godesberger Straße haben. So muss die Godesberger Straße seit Montag, 5. November, zwischen dem nördlichen Tunnelportal und im Bereich der Kreuzung Weststraße und der Hochkreuzallee für rund drei Wochen zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Bonn werden.

Die Stadt lässt eine neue Trafostation auf dem Gelände des Betriebshofes an der Weststraße bauen, also in unmittelbarer Nähe zum Tunnelportal in der Godesberger Straße. Dies ist notwendig, da die Leistungsfähigkeit der bestehenden Trafostation nicht für den Umbau der Zu- und Abluftventilatoren für die sicherheitstechnische Nachrüstung ausreicht. Um zu vermeiden, dass Lastwagen irrtümlich in eine baustellenbedingte Sackgasse fahren und nicht mehr wenden können oder über die privaten Zufahrten rangieren und dadurch den Fußgänger- und Radverkehr gefährden, wird die Godesberger Straße in diesem Abschnitt vorübergehend zur Einbahnstraße.

Die Umleitung für den nach Süden fahrenden Verkehr führt über Hochkreuzallee, Südstraße, Weststraße wieder zurück auf die Godesberger Straße; so erreichen die Anlieger im von der Einbahnregelung betroffenen Teilstück der Godesberger Straße ihre Grundstücke. Die Arbeiten konzentrieren sich zunächst auf die Straßenquerung, um die Behinderungen für den Straßenverkehr möglichst gering zu halten. Die weiterführende Kabeltrasse wird dann parallel zur Godesberger Straße über den Geh- und Radweg und das Betriebsgelände an der Weststraße ohne Einschränkung für den Straßenverkehr erfolgen.

Eine frühere Ausführung der Arbeiten war zwar angestrebt, aber nicht möglich. Denn bei der ersten Ausschreibung des Trafogebäudes war zunächst kein wertbares Angebot eingegangen. Das Tiefbauamt musste daher erneut ausschreiben.

Ort
Veröffentlicht
09. November 2018, 05:41
Autor