Sag uns, was los ist:

(ots) /- Zwei versuchte und zwei vollendete Wohnungseinbrüche in Bonn-Auerberg registrierte die Bonner Polizei am vergangenen Freitag bzw. am vergangenen Wochenende. In den Abendstunden des vergangenen Freitags (09.11.2018) scheiterten Einbrecher gleich zweimal an gut gesicherten Türen in der Osloer Straße: Im Zeitraum von 14:30 Uhr bis 19:50 Uhr versuchten die Täter dort durch das Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus einzudringen. Anschließend flüchteten sie unerkannt vom Tatort. Gegen 18:00 Uhr hört eine Hausbewohnerin auf der Osloer Straße ein verdächtiges Geräusch und erblickte durch ihr Fenster eine männliche Person auf ihrem Grundstück. Sie verständigte daraufhin die Polizei. Eine sofort eingeleitet Nahbereichsfahndung verlief negativ. Hier hatte der mutmaßliche Einbrecher zuvor ebenfalls versucht die Terrassentür aufzuhebeln. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 170-175 cm, dunkel gekleidet, trug einen Kapuzenpullover. Zu zwei vollendeten Einbrüchen kam es dann am Samstag, den 10.11.2018. Beide Male gelangten die Täter erneut durch das Aufhebeln der Balkon-/Terrassentür in die Wohnungen. Zwischen 18:00 und 20:30 Uhr drangen Einbrecher in eine Hochparterre-Wohnung auf der Stockholmer Straße ein. Gezielt durchsuchten sie die Räume und entwendeten nach bisherigen Feststellungen neben hochwertigem Schmuck auch Bargeld. Zwischen 09:00 Uhr und 18:40 Uhr verschafften sich Unbekannte erneut über die Terrassentür Zutritt zu einer Wohnung auf der Kölnstraße. Auch hier entwendeten sie Schmuck. Das Kriminalkommissariat 34 hat nach erfolgter Spurensicherung die Ermittlungen zu den Einbrüchen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.
mehr