Sag uns, was los ist:

(ots) Wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung wurden am Donnerstagmittag (19.09.2019) in Euskirchen-Kessenich zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht an einem Wegkreuz auf dem Kessenicher Feld gezündelt und einen angrenzenden Steintisch mit Farbe beschmiert zu haben. Gegen 11:40 Uhr wurden die beiden Jugendlichen hierbei beobachtet - Zeugen alarmierten daraufhin die Einsatzleitstelle der Euskirchener Polizei. Die beiden Tatverdächtigen wurden von Streifenwagen der Polizei Euskirchen noch in der Nähe des Brandortes überprüft und vorläufig festgenommen. Da sich im Zuge der ersten Ermittlungen Hinweise auf einen religiös motivierten Hintergrund ergaben, übernahm der polizeiliche Staatsschutz der Bonner Polizei die Ermittlungen. An dem Wegekreuz wurde nach den ersten Feststellungen eine Glasscheibe beschädigt - darüber hinaus wurden zwei kleinere Bilder durch Brandeinwirkung beschädigt. Durch das Feuer wurde auch ein kleinerer Grasbereich beschädigt - ein Feuerwehreinsatz war hierzu nicht erforderlich. Die Farbschmierereien waren nach dem derzeitigen Sachstand mit einem Farbstift auf einen Stein aufgetragen worden. Die Polizei führte Durchsuchungen an den Euskirchener Wohnanschriften der Beschuldigten durch - darüber hinaus wurden auch die Handys der Jugendlichen sichergestellt und unter Gesichtspunkten des eingeleiteten Strafverfahrens ausgewertet. Die beiden Schülerinnen machten gegenüber der Polizei keine Angaben - sie wurden nach Abschluss der ersten Ermittlungen in Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft nach Hause entlassen.
mehr 
(ots) Wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung wurden am Donnerstagmittag (19.09.2019) in Euskirchen-Kessenich zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht an einem Wegkreuz auf dem Kessenicher Feld gezündelt und einen angrenzenden Steintisch mit Farbe beschmiert zu haben. Gegen 11:40 Uhr wurden die beiden Jugendlichen hierbei beobachtet - Zeugen alarmierten daraufhin die Einsatzleitstelle der Euskirchener Polizei. Die beiden Tatverdächtigen wurden von Streifenwagen der Polizei Euskirchen noch in der Nähe des Brandortes überprüft und vorläufig festgenommen. Da sich im Zuge der ersten Ermittlungen Hinweise auf einen religiös motivierten Hintergrund ergaben, übernahm der polizeiliche Staatsschutz der Bonner Polizei die Ermittlungen. An dem Wegekreuz wurde nach den ersten Feststellungen eine Glasscheibe beschädigt - darüber hinaus wurden zwei kleinere Bilder durch Brandeinwirkung beschädigt. Durch das Feuer wurde auch ein kleinerer Grasbereich beschädigt - ein Feuerwehreinsatz war hierzu nicht erforderlich. Die Farbschmierereien waren nach dem derzeitigen Sachstand mit einem Farbstift auf einen Stein aufgetragen worden. Die Polizei führte Durchsuchungen an den Euskirchener Wohnanschriften der Beschuldigten durch - darüber hinaus wurden auch die Handys der Jugendlichen sichergestellt und unter Gesichtspunkten des eingeleiteten Strafverfahrens ausgewertet. Die beiden Schülerinnen machten gegenüber der Polizei keine Angaben - sie wurden nach Abschluss der ersten Ermittlungen in Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft nach Hause entlassen.
mehr