Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Einbruch in der Innenstadt festgenommen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Einsatzleitstelle der Polizei heute Nacht (28.10.2013/01.15 Uhr) zwei verdächtige Personen, die versuchten in ein Geschäft in der Acherstraße in Bonn einzubrechen. Die Polizei konnte die beiden Männer im Alter von 26 und 28 Jahren noch am Tatort festnehmen.

Die Leitstellenbeamten beauftragten mehrere Streifenwagenbesatzungen in die Acherstraße in der Bonner Innenstadt zu fahren. Nach einem Zeugenhinweis versuchten dort zwei Männer in ein Geschäft einzubrechen. Der Zeuge hatte beobachtet, dass die Tatverdächtigen einen werkzeugähnlichen Gegenstand auspackten und die Eingangstür akribisch "untersuchten".

Trotz ruhiger Annäherung zum Tatort bemerkten die beiden Männer die Anfahrt der Streifenwagen und versteckten sich in einem gegenüberliegenden Hauseingang.

Die Polizisten entdeckten die mutmaßlichen Einbrecher und fanden bei ihnen mehrere Gegenstände, die geeignet waren einen Einbruch zu verüben. Unter anderem führten sie Werkzeug mit, das zum gewaltsamen Öffnen von Türen benutzt werden kann.

Eine nochmalige Befragung des Zeugen ergab, dass er das Geschehen aus einem Fenster beobachten konnte.

Beide Tatverdächtige wurden festgenommen und ins Polizeigewahrsam gefahren. Im Laufe des heutigen Tages werden die 26- und 28-jährigen Männer vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Die Ermittlungen dauern an und Haftgründe werden geprüft.

Ob die beiden Festgenommenen für weitere Einbrüche in Betracht kommen, ist ein Bestandteil der Ermittlungen.

Durch den sofortigen Anruf (Notruf 110) des Zeugen war es der Polizei möglich geworden die Tatverdächtigen noch an Ort und Stelle festzunehmen. Die Polizei ist auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen, wie der oben geschilderte Fall zeigt. Die Bonner Polizei appelliert daher an die Bürgerinnen und Bürger: "Rufen Sie in Verdachtsfällen sofort die Notrufnummer 110 an. Wir nehmen Ihre Anliegen ernst."

Ort
Veröffentlicht
29. Oktober 2013, 09:19
Autor
whatsapp shareWhatsApp