Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bonn-Zentrum: 37-Jähriger bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt - Polizei veröffentlicht Phantombild des Tatverdächtigen / Meldung -2-

(ots) /-

Die Bonner Polizei fahndet weiter nach einem bislang Unbekannten, der am Mittwochmorgen (12.09.2018) in der Bonner Innenstadt einen 37-Jährigen schwer verletzt haben soll (siehe Meldung vom 12.09.2018, 13:27 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4059439).

Zur Tatzeit gegen 06:20 Uhr soll es nach bisherigen Erkenntnissen am Bertha-von-Suttner-Platz zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen sein, in deren Verlauf der 37-Jährige verletzt wurde. Der Tatverdächtige, so Zeugenangaben, fuhr auf einem Fahrrad davon.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Verdächtigen geführt haben, veröffentlicht die Bonner Polizei nun auf richterlichen Beschluss ein vom Landeskriminalamt erstelltes Phantombild des unbekannten Mannes.

Zusätzlich kann der Täter wie folgend beschrieben werden:

Etwa 45- 60 Jahre alt - stämmige Statur - graue, zum Zopf zusammengebundene Haare - schwarze Kleidung - schwarze Kappe mit rotem Aufdruck (siehe Foto) - fuhr auf einem Herrenrad, an dem sich mehrere blaue Plastiktüten befanden, davon.

Wer den Tatverdächtigen kennt oder gesehen hat, wird gebeten, sich mit den Ermittlern der Mordkommission unter der Rufnummer 0228/15-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise zu seinem Aufenthaltsort nimmt die Polizei auch unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
18. September 2018, 06:19
Autor