Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Autofahrerin gefährdete 4-jährigen Jungen am Fußgängerüberweg

(ots) - Am Mittwoch, dem 01.05.2013 gegen 10.00 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass soeben fast ein Kind auf einem Fußgängerüberweg in Bonn-Beuel, auf der Königswinterer Straße/Schießbergweg, angefahren worden wäre.

Der Anrufer, der Vater eines 4-jährigen Jungen, teilte der Polizei mit, dass es vor wenigen Minuten fast zu einem Unfall auf dem Fußgängerüberweg Königswinterer Straße / Schießbergweg gekommen sei. Der Vater war mit seinem Sohn unterwegs und wollte an dem genannten Fußgängerüberweg die Straßenseite wechseln, als ein Auto, das von einer Frau gefahren wurde, das Rotlicht der Ampel nicht beachtete. Nach Angaben des Vaters zeigte die Ampel für die Fußgänger Grünlicht. Polizisten ermittelten anhand des Kennzeichens die Wohnanschrift. Als Fahrerin des Autos konnte eine 52-jährige Frau ausfindig gemacht werden. Die Polizisten stellten im Gespräch mit ihr fest, dass sie deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Im ersten Gespräch verweigerte sie alle Angaben und behauptete, dass sie das Auto nicht gefahren habe. Ein später durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von ca. 2,8 Promille. In Absprache mit dem Staatsanwalt wurde eine Blutprobe angeordnet. Die 52-Jährige musste mit ins Polizeipräsidium, wo ein Arzt ihr eine Blutprobe entnahm. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Ort
Veröffentlicht
02. Mai 2013, 12:30