Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Angekündigte Verkehrskontrollen in der Vorweihnachtszeit werden weiter fortgesetzt

(ots) - Wie bereits in einer Pressemitteilung angekündigt, führte der Verkehrsdienst der Bonner Polizei wieder eine Drogen- und Alkoholkontrolle durch.

Am Freitag, dem 13.12.2013, in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr, wurden in Bonn in der Rabinstraße und in Tannenbusch auf der Maximilian-Kolbe-Brücke 42 Autos kontrolliert. Insgesamt mussten neun Ordnungswidrigkeitenanzeigen, unter anderem auch wegen Handybenutzung, geschrieben werden. Acht Autofahrer mussten Verwarngelder zahlen, weil sie Papiere nicht dabei hatten und erforderliche Ausrüstungsgegenstände (Erste-Hilfe-Material) nicht mitführten.

Verdacht auf Drogenkonsum konnten die Beamten bei dieser Kontrolle nicht feststellen. Zwei Verdachtsfälle wegen Alkoholmissbrauchs am Steuer bestätigten sich nicht.

Der Leiter des Verkehrsdienstes, Polizeihauptkommissar Knut Schmidt, war erfreut über das Ergebnis: "Unser Ziel ist es nicht Autofahrern den Führerschein abzunehmen, sondern hinsichtlich der Gefahren bei Drogen- und Alkoholmissbrauch die Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren."

Weitere Kontrollen werden stattfinden.

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2013, 09:35
Autor
Rautenberg Media Redaktion