Sag uns, was los ist:

Ein Weihnachtsengel im HGV Beuel (pc) Wie wird ein junger Pariser Dieb zum Speisen-Vorkoster von Kardinal Richelieu? Und wie verwandelt er sich anschließend in den Weihnachtsengel Nr. 45716? Was mag sich der Heilige Nikolaus, Chef des Weihnachtshimmels, dabei gedacht haben? Diese und andere Fragen beantwortete Claudia Knöfel, St. Augustiner Autorin und selbsternannte Biografin des Weihnachtsengel Alexis. Vor gefüllter Museumsscheune las Knöfel einem gut gelaunten Publikum Spannendes und Vergnügliches aus dem Leben des ziemlich vollbeschäftigten Weihnachtsengels vor. Dabei wurde auch manches Geheimnis gelüftet: So wissen die Zuhörer nun, wie der heilige Nikolaus tatsächlich zu seinem samtigen roten Anzug kam. Und wer dachte, Rentiere seien plüschig, immer gut gelaunt und voller Einsatzfreude, der wurde von Alexis eines Besseren belehrt. Bei diesen kapriziösen Tierchen half einst nur noch ein Dopingmittel, doch dieses hatte recht unangenehm duftende Nebenwirkungen. Wie gut, dass auch der berühmte Parfumeur Giovanni Maria Farina zu den Weihnachtsengeln gehört! Selbstverständlich gab es für die Zuhörer neben einem Gläschen Wein leckere Kostproben aus der Weihnachtsbäckerei. Und natürlich durfte die Geschichte im HGV Beuel nicht zu kurz kommen: Alexis ließ den holländischen Piraten Piet van Oemmel von den kriegerischen Auseinandersetzungen auf der vor der Siegmündung gelegenen Festungsinsel Pfaffenmütz erzählen. Und dafür, dass im Weihnachtshimmel auch alles so richtig funktioniert, sorgt eine Vertreterin des weiblichen Geschlechts: Liselotte von der Pfalz ist Managerin des Weihnachtshimmels und Chefin der Logistikzentrale. Na, da kann ja nichts mehr schiefgehen und wir dürfen uns auf himmlisch Gutes freuen, meinte Petra Clemens, Geschäftsführerin des HGV am Ende der vergnüglichen Veranstaltung in der Museumsscheune. Infos zu kommenden Veranstaltungen unter
mehr