Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Vier Tage Schützenfest...

und keine Lärmbeschwerde

Wie in den letzten Jahren feierte Pützchen vier Tage lang im und um das Pfarrzentrum die traditionelle Kirschenkirmes verbunden mit dem Schützenfest, das ganz im Zeichen der neuen Majestäten der St.-Sebastianus-Schützen, dem Kaiserpaar Manfred und Marianne Niersberger stand. Und siehe da, auch in Bonn ist es noch möglich sich ohne Bürgerproteste zu amüsieren.

Die Feiern begannen mit dem Fassanstich am Freitag. Anschließend wurde der neue Adjutant Franz Krahe in sein Amt eingeführt. Krahe, den der Schützenkaiser gebeten hatte die Adjutanz zu übernehmen, erhielt unter großem Beifall der Besucher seine Adjutantenschnur. Am frühen Abend war dann Discotime angesagt. Bei freiem Eintritt unterhielt DJ Jürgen Zimmermann die zahlreichen Besucher im Pfarrzentrum. Der Samstag war einem rauschenden Krönungsball vorbehalten. Zunächst wurden die Majestäten am Haus des Adjutanten abgeholt und in einem Festzug durch das festlich geschmückte Pützchen zum Pfarrzentrum geleitet. Dort stand die Krönung der Majestäten auf dem Programm. Das Kaiserpaar Manfred und Marianne Niersberger, Prinz Paul Metz und seine Prinzessin Mara Neuerburg sowie Schülerprinz Christian Rösner erhielten die Krönungsinsignien. Vertreter der Stadt Bonn, der Ortsvereine sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft machten den neuen Majestäten ihre Aufwartung. Anschließend spielte die Band „Little Jukebox" zum Tanz auf. Als besondere Überraschung präsentierte die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft den Kabarettisten Andreas Etienne. Der Sonntag begann mit dem Kirchgang zur Pfarrkirche St. Adelheid. Nachmittags zog ein Festzug mit befreundeten Bruderschaften und Musikzügen aus Eudenbach, Siegburg und Oberkassel durch das Dorf. Pünktlich zum Beginn des Zuges stand die Sonne am Himmel. In der Marktstraße nahmen die Majestäten am mit viel Grün und Fahnen geschmückten Paradeplatz das Defilee der Schützenbruderschaften ab. Im Anschluss an den Festzug lud Kaiserin Marianne zum Kaffee in das Pfarrheim ein. Derweil lief vor dem Haus das Bürgervogelschießen ab. Dabei konnten auch Nichtmitglieder ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Der Montag ist traditionell der Tag der Ortsvereine Pützchen/Bechlinghoven. Nach gemeinsamer Messe fand der Frühball unter musikalischer Begleitung des Entertainers Gregor Kess statt. Dazu waren alle Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahre eingeladen. Von über 1000 eingeladenen Mitbürgern fanden etwa 250 den Weg ins Pfarrheim. Ihnen wurde ein kostenloses Mittagessen serviert. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und der Vorsitzende der Ortsvereinsgemeinschaft Willi Wester begrüßten mit persönlichen Worten die Gäste des Tages. „Heiteres Beruferaten" und ein „Foto-Click-Spiel" rundeten das gelungene Tagesprogramm ab.

Das Schützenfest 2016 findet wieder am dritten Juliwochenende statt. Das ist ein Termin den man sich vormerken sollte. wm

Der Festzug durch Pützchen

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. August 2015, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion