Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Neue Ehrenamtliche

Unterstützung für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Der Bonner Dienst hat die neuen ehrenamtlichen Kräfte in einer Abschlussfeier mit den anderen Mitarbeitern begrüßt. Elf Frauen und drei Männer wurden seit Dezember 2015 in einem 80-stündigen Befähigungskurs auf die besonderen Aufgaben und Herausforderungen in den Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern vorbereitet. Zukünftig stehen die Ehrenamtlichen dem Dienst zur Verfügung und unterstützen die Koordinatorinnen Fee Hemmrich und Doro Meurer nicht nur bei der Büro- und Öffentlichkeitsarbeit, sondern begleiten vor allem erkrankte Kinder und Geschwister in ihrem häuslichen Umfeld. Der Bonner Dienst hat bereits Kontakt zu 30 betroffenen Familien, die durch jetzt 44 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützt werden. Der Dienst wird zu einem großen Teil durch Spenden finanziert.

Der gemeinnützige Deutsche Kinderhospizverein e.V. in Olpe, der im vergangenen Jahr sein 25jähriges Jubiläum beging, unterstützt Kinder/Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung sowie ihre Eltern und Geschwister. Der Verein wurde im Februar 1990 von betroffenen Familien als Selbsthilfeorganisation gegründet, um das Thema schwerstkranke und sterbende Kinder aus einem Tabubereich herauszuholen sowie bedürfnisorientierte Unterstützung und Begleitung für die Familien zu erreichen.

Der bundesweit aktive Verein betreibt 22 ambulante Kinderhospizdienste.

Weitere Informationen unter: http://www.deutscher-kinderhospizverein.de

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn

Doro Meurer und Fee Hemmrich

Koordinatorinnen

Reuterstraße 161, 53113 Bonn

Tel.: 02 28 / 92 39 90 90

Fax: 02 28 / 92 59 52 27

E-Mail: bonn@deutscher-kinderhospizverein.de

Internet: http://www.deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto:

Sparkasse Köln Bonn

BLZ: 370 501 98

Konto-Nr.: 19 30 66 77 85

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
18. Juni 2016, 00:00
Autor