Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Lutherfilme und Konzert

Aufführungen zum Lutherjahr und den Oberkasseler Kulturtagen

In den vergangenen 100 Jahren sind in Deutschland und den USA eine ganze Reihe von Lutherfilmen entstanden. Kein anderes Medium hatte im 20. Jahrhundert eine vergleichbare Wirkung auf die öffentliche Vorstellung von Martin Luther wie der Spielfilm. Da die verschiedenen Filmproduktionen zum Teil im kirchlichen Auftrag und mit kirchlichen Mitteln finanziert wurden, ging es bei der Darstellung Luthers auf der Leinwand darum, einen Sympathieträger, einen "Vorbildchristen" zu schaffen. Dabei war der jeweilige Luther natürlich abhängig von Drehbuchautor, theologischem Berater und Zeitgeist. Das heißt, die für Kino und später auch für das Fernsehen produzierten Lutherfilme offenbaren sich in ihrer Inszenierung des Filmcharakters Martin Luthers jeweils als Kinder ihrer Zeit. So erscheint Luther auf der Leinwand und später auf dem Bildschirm je nach Drehbuchautor, Darsteller oder Zeitgeist als romantischer Liebhaber, deutschnationaler Titan oder musisch begabter Kinderfreund, als Rebell oder zerrissener Zweifler. An drei Abenden im Oktober und November möchte die Evangelische Gemeinde Oberkassel-Dollendorf jeweils im Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. 59, um 20 Uhr einen Luther-Film zeigen und mit den Besuchern ins Gespräch kommen. Am 6. Oktober kommt "Luther, ein Film der deutschen Reformation" aus dem Jahre 1927 zur Aufführung. Es folgt am 13. Oktober "Martin Luther" (USA/Deutschland 1953). Den letzten Film der Luther-Film-Trilogie wird es im November geben.

In Oberkassel findet am 6. Oktober im Rahmen der 13. Oberkasseler Kulturtage ein Konzert im Evangelischen Jugendheim Kinkelstraße statt. Unter der Leitung von Dorothea Schultes-Lübbecke kommen Werke von Georg Philipp Telemann ("Don Quichotte Suite") und Sergei Prokofjew ("Peter und der Wolf") zur Aufführung. Die Ausführenden sind das Kammerorchester der Evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel unter Leitung von Stefanie Dröscher sowie das Symphonische Mehrgenerationenorchester "Il piacere". wm

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
23. September 2017, 00:00
Autor