Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Heimat- und Geschichtsverein Beuel am Rhein

(GJ) Allerhand los in der nächsten Zeit im Heimat- und Geschichtsverein Beuel am Rhein! Da wird am Sonntag, 27. November, beim „Offenen Singen" der Weihnachtsbaum angezündet. Die Heimatkrippe, seit Jahren ein Anziehungspunkt für die Beueler Bevölkerung, wird aufgestellt und durch ein Fenster bis zum 2. Februar anzuschauen sein. Nach dem Singen backen fleißige Köchinnen Reibekuchen; dazu schmeckt ein Becher Glühwein besonders gut. Am 30. November stimmen Ursula Becker und Hans Lennarz uns auf die weihnachtliche Zeit ein. In unserer heimischen Mundart stellen sie uns Geschichten und Gedichte vor; musikalisch begleitet werden sie von den Advents-Singers. Wolfgang Schlachter und die Harfenistin Annika Thiele werden uns eine „bayrische Weihnacht" vermitteln. Am 4. Dezember werden wir im Heimatmuseum Beuel die „Heilige Nacht" von Ludwig Thoma hören. Die uns bekannte Geschichte schrieb der Dichter auf seine Weise im ersten Weltkrieg an der Front. Keine Vorweihnachtszeit ohne den Besuch des Nikolaus! Am 11. Dezember 15:00 Uhr, 3. Advents-Sonntag, besucht er Mitglieder und Freunde im evangelischen Jugendheim an der Neustraße. Dort findet in guter alter Tradition die jährliche Adventsfeier des Heimat- und Geschichtsvereins statt. Bei Kaffee und Kuchen verbringt man dort ein paar gemütliche Stunden. Die „Museumsmönsche" unterstützen beim gemeinsamen Singen unserer alten Weihnachtslieder. Den Schluss in der vorweihnachtlichen Zeit macht der „Ökumenische Stadtteil-Adventskalender in Beuel Süd". Jeden Abend im Dezember empfängt eine Familie zu besinnlichen 20 - 30 Minuten Gäste. Zum 3. Mal beteiligen wir uns daran. Auch wir öffnen ein Türchen und zwar am 13. Dezember um 18:00 Uhr am Heimatmuseum Beuel. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Friede ist nicht nur ein Wort". Wir wünschen uns für alle Veranstaltungen eine rege Beteiligung und Ihnen viel Freude daran.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
26. November 2016, 00:00