Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Die Höhepunkte des Familienspielefestes in der Rheinaue

ib - Auch in diesem Jahr bildet das Familienspielefest am letzten Sonntag vor

Beginn der großen Ferien den traditionellen Auftakt für das Ferienprogramm "In Bonn ist was los". Am Sonntag, 3. Juli, verwandelt sich der südliche Teil des Bonner Rheinauenparks von 11 bis 18 Uhr wieder in einen großen Erlebnisbereich mit zahlreichen Aktionen für Groß und Klein.

Familiendezernent Rüdiger Wagner weist auf einen Höhepunkt der Veranstaltung hin: "Die Stadt Bonn freut sich, dass die 'Kinder stark machen'-Tour der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit ihrem Erlebnisland in Bonn Halt macht und in Zusammenarbeit mit der Suchtfachstelle Update von Caritas und Diakonie das diesjährige Familienspielefest bereichern wird." Ab 13 Uhr unternimmt Wagner einen Rundgang über das Fest.

Die Feier findet auf der kleinen und großen Blumenwiese unterhalb des Haupteingangs der Rheinaue (Ludwig-Erhard-Allee) statt. Die Organisation und Durchführung liegt beim Familienbüro des Amtes für Kinder, Jugend und Familie.

Überblick der Attraktionen

Das Erlebnisland umfasst eine kleine Bühne und mehrere attraktive Spielstationen. Dort gilt es zum Beispiel, Menschenpyramiden zu bauen, über Feuerstangen zu springen oder das Gesangstalent beim "Kinder stark machen"-Song zu beweisen. Alles wird sich um die Begriffe Mut, Anerkennung und Teamgeist drehen. Eltern können sich informieren, wie sie im Alltag ihre Kinder für ein suchtfreies Leben stärken können.

Dank des ehrenamtlichen Engagements der Anbieter sind sämtliche Angebote kostenfrei: Dazu gehören zum Beispiel Riesenrutsche, Hüpfburg, Kletterturm, Kistenklettern, Menschenkicker, Bastelangebote, Kinderschminken, Ponyreiten, Rettungshunde in Aktion, Riesentrampolin, zwei Zorbs und viele Spielangebote.

Die Jugendfeuerwehr Bonn stellt ihre Arbeit vor. Das Schauspiel Bonn wird in einem Container Lesungen für Kinder halten und ein aus Lego-Steinen nachgebautes Fliewatüüt dabei haben. Auch ein Picknickbereich für Familien steht zur Verfügung. Verschiedene Infostände, unter anderem des Familienbüros des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn, präsentieren ihre Angebote rund um das Thema Kinder und Familie. Clown Olli wird mit seinem abwechslungsreichen Programm bunten Modellierballons die Besucher unterhalten.

Seit Jahren schon unterstützen die Stadtwerke Bonn das Familienspielefest mit tollen Attraktionen und Spielangeboten. Auch in diesem Jahr sind sie wieder mit dabei und bereichern das Fest mit einem großen Kinderspektakel und dem Wasserwagen.

Halbfinale des Wettbewerbs "Beweg Dein Leben"

Auch in diesem Jahr wird das Halbfinale des Dance-Contests "Beweg Dein Leben" der DAK-Gesundheit im Rahmen des Familienspielefestes ausgetragen. Diese Bewegungskampagne steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Christina Kampmann.

Kinder und Jugendliche haben dafür Tanzgruppen gebildet, eigene Choreographien zu ihren Lieblingssongs eingeübt und im Video festgehalten. Im Rahmen eines Online-Votings wurden die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Region ausgewählt und treten nun gegeneinander an. Die Sieger dieser Veranstaltung werden am 10. September im Finale in Oberhausen auf die Gewinner der anderen Regionen treffen.

Viele Vereine stellen das Programm auf die Beine

Über 50 verschiedene Anbieter sorgen in diesem Jahr für ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Familien, darunter 15 Kinder- und Jugendeinrichtungen aus dem gesamten Bonner Stadtgebiet: die internationale Begegnungsstätte, Vereine, Hilfsorganisationen, der Fachdienst Vollzeitpflege und Adoption, die Schulsozialarbeit, die Stadtbibliothek, Verbände und Kultureinrichtungen. Die städtischen Einrichtungen werden von Ferienhelfern unterstützt, die mit einer speziellen Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. Weitere Infos zum Fest gibt es unter http://www.bonn.de/@familienspielefest.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
25. Juni 2016, 00:00
Autor