Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Damenkomitee Grün-Weiß feierte Sommerfest

Die Wiege stand in der Holzgasse

In der Ramersdorfer Holzgasse stand vor fast 112 Jahren die Wiege des Damenkomitees Grün-Weiß Ramersdorf. Dort ist auch heute noch das Zentrum der jecken "Wiever" des LiKüRa-Ortes. Traf man sich damals im "Krokkes", einer Kochküche für Äpfel und Birnen, so ist es heutzutage der Garten der Präsidentin Heike Schoroth.

Kürzlich war man dort wieder zu Gast, um Leckeres vom Grill und Kühles vom Fass zu genießen. Ein Glas Sekt durfte natürlich bei der zehnten Auflage des Festes auch nicht fehlen. Die 15 aktiven Mitglieder des Komitees hatten nicht nur die Inaktiven eingeladen, sondern auch etliche verdiente Unterstützer, darunter den Ehrenpräsidenten des LiKüRa-Festausschusses Paul Klein mit Gattin Christel. Heike Schoroth freute sich besonders über die Goldhochzeiter Hildegard und Günter Keller, die kurz nach ihrem Ehrentag das lustige Sommerfest genossen und ein Komiteegeschenk mit nachhause nahmen. Unter den Aktiven befinden sich sieben ehemalige Liküra-Prinzessinnen. Mit Mareike I. wird im Januar 2018 die achte im Kameha Grand Hotel gekrönt. Kein anderer Verein dieser Größenordnung kann in LiKüRa eine ähnliche Prinzessinnenriege vorweisen. Schoroths Garten wird im nächsten Monat erneut vom Komitee übernommen, denn das Reibekuchenfest steht an. Etwa 100 Kilogramm Kartoffeln sind dann für die äußerst schmackhaften "Rievkoche" zu verarbeiten. Für Ramersdorfer, aber auch auswärtige Feinschmecker ist dann Schlange stehen angesagt. Danach sind die Frauen aber auch reif für ihre Jahrestour. Diesmal geht es zum Cannstadter Wasn. Die gemeinsamen Komiteetouren sind nicht nur beliebt, sondern sorgen auch für ein festes Miteinander.

In Ramersdorf wird seit eh und je Kaffeeklatsch-Karneval gefeiert, auch als diese Art des "Wieverfastelovends" nicht mehr gefragt war. Die letzten Jahre haben mit der verstärkten Wiederkehr der alten Tradition den Damen Recht gegeben. Die nächste Veranstaltung findet im Januar 2018 im Pfarrsaal von St. Gallus in Küdinghoven statt. Vier Stunden Sitzung, nicht nur bei Kaffee und Kuchen, garantieren LiKüRa-Stimmung erster Güte. "Die Teilnahme des Komitees am Beueler Weiberfastnachtszug und am heimischen großen LiKüRa-Zug ist keine Pflichtübung, sondern macht schon in der Vorbereitung einfach nur Spaß", so Heike Schoroth. Mit der Gruppe "Badeperlen" ist Grün-Weiß Ramersdorf jetzt auch tänzerisch im Karneval aktiv. wm

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
12. August 2017, 00:00
Autor