Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bürgerinformation zum Kopfbuchenbestand des Bonner Stadtwalds

whatsapp shareWhatsApp

ib - Weil die über 100 Jahre alten Kopfbuchen im Bonner Stadtwald bald nicht mehr verkehrssicher sein werden, muss die Stadt Bonn entweder einige Bäume fällen oder den Weg durch das Waldstück zurückbauen. Bei einer Bürgerinformation vor Ort am Montag, 25. Januar, erläutern Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün die Situation. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr vor dem Haus der Natur am Bonner Venusberg.

Die Kopfbuchen im beliebten Weg der Artenvielfalt im Bonner Stadtwald sind in die Jahre gekommen: Über kurz oder lang werden sie die Alters- und Zerfallsphase erreichen und zusammenbrechen. Für Waldbesucher ist der Weg durch den Baumbestand dann nicht mehr verkehrssicher. Das Amt für Stadtgrün muss daher entweder einige Kopfbuchen entlang des Weges fällen oder den entsprechenden Abschnitt zurückbauen. Die Entscheidung fällt die Bezirksvertretung Bonn.

Erst kürzlich hat die Stadt Bonn in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Rheinland einen barrierefreien Holzsteg in Nachbarschaft zu dem alten Weg durch den Kopfbuchenbestand errichtet. Der Steg wurde Anfang Dezember 2015 eröffnet und führt die Besucher seitdem gezielt durch spannende, aber ungefährliche Waldbereiche. Von hier aus kann der Kopfbuchenbestand aber auch die interessante weitere Entwicklung des Waldes in den kommenden Jahren sehr gut erlebt und vermittelt werden.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
23. Januar 2016, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp