Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bebauungsplan „Platz der Vereinten Nationen" geändert

ib - Der gelungene Strukturwandel im früheren Regierungsviertel hat nun auch Niederschlag im Baurecht gefunden: Der Rat der Stadt Bonn hat am 25. Februar die Änderung des Bebauungsplanes im Bundesviertel zwischen Dahlmannstraße, Stresemannufer, Charles-de-Gaulle-Straße, Kurt-Schumacher-Straße und Platz der Vereinten Nationen beschlossen.

Während bisher das Sondergebiet "Einrichtungen des Bundestages und des Bundesrates" vorsah, enthält es nun die Zweckbestimmung "Büro und Verwaltung, Kongresszentrum, Nachrichtenmedien". Dort befindet sich der UN Campus, das Zentrum der Organisationen der Vereinten Nationen.

Wesentliche Bestandteile sind das frühere Abgeordnetenhaus "Langer Eugen", in dem die meisten UN-Organisationen untergebracht sind, und das ehemalige "Alte Abgeordnetenhochhaus", jetzt Sitz des UN-Klimasekretariates. Gleich nebenan befinden sich die Zentralen der Deutschen Post DHL und der Deutschen Welle. Das World Conference Center Bonn (WorldCCBonn) mit seinem Mitte 2015 eingeweihten neuen Hauptgebäude rundet das Areal ab.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
05. März 2016, 00:00
Autor