Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Advent in Vilich-Müldorf

whatsapp shareWhatsApp

Advent in Vilich-Müldorf

Ein Dorf im Adventsfieber

Vilich-Müldorf. Martina Rometsch ist eine engagierte Bürgerin, die am 1. Dezember den zehnten Vilich-Müldorfer Adventskalender im Nelly-Sachs-Weg 5 auf den Weg bringt. Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest stehen bis zum 23. Dezember jeweils um 17:30 Uhr weitere Türen im Dorf offen. Stets wird ein Märchenbuch aufgeklappt und daraus vorgelesen. Wer lauschen möchte, ist bis zum Finale bei "Bauer Dopfer" in der Flughafenstraße, der seit Anfang an dabei ist, herzlich eingeladen. Dopfer (Peter Kunze) macht das Fenster mit seinen syrischen Freunden, der Familie Jamoul, die mittlerweile wie eine Familie für ihn ist, genau wie er für sie. Am 22. Dezember öffnet sich das Adventsfenster im Caroline-Herschel-Weg 9 bei Astrid Bender und Andreas Gassewicz. In diesem Jahr erwartet die Besucher eine weihnachtliche Geschichte über ein Mädchen, dass gerne die Rolle der Maria in einem Krippenspiel übernehmen möchte. Dazu erklingt handgemachte Musik, vorgetragen von Kindern. Natürlich darf bei dieser Gelegenheit nicht das Vilich-Müldorfer Weihnachtslied "Weihnachten am Mühlenbach" fehlen. Außerdem erfolgt an diesem Tag auch die Auslosung des Gewinners der Adventsrallye, die die Kinder durch das Dorf führt. Zum Abschluss gibt es noch ein Getränk zum aufwärmen. Den Ablaufplan der gesamten Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Internet unter [http://www.bv-vilich-mueldorf.de](http://www.bv-vilich-mueldorf.de).

Zudem gibt es in den Kindergärten Flyer mit den aktuellen Terminen.

Bereits vor vielen Jahren gab es die Adventsfenster in Vilich-Müldorf, aber irgendwie ist diese Aktion dann eingeschlafen. "Eine Erzieherin des Kindergartens sprach mich vor 10 Jahren morgens an und fragte, ob ich den Kalender nicht machen möchte", erzählt Martina Rometsch. "Anfangs bin ich mit einem Zettel durchs Dorf gegangen, um die nötigen Terminzusagen zu bekommen. Das ist mir auch immer gelungen", freut sie sich. Inzwischen macht Frau Rometsch das ganz modern mit einer Doodle-Umfrage bei Familien aus ihrem großen Verteiler. Bei Interesse zur Teilnahme am Kalender und der Aufnahme in den Verteiler, bitte einfach eine Mail an tina.rometsch@gmx.de

schreiben.

Neben Peter Kunze waren auch Birgit und Udo Vollberg beim ersten Mal am Start und sind heute immer noch dabei. Wie beliebt der Adventskalender im Ort ist sieht man daran, dass es weitere langjährige Teilnehmer gibt und in diesem Jahr gleich vier Familien erstmals ihr Fenster öffnen. wm

Ort
Veröffentlicht
30. November 2018, 05:14
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!