Sag uns, was los ist:

(ots) /- Ahnatal (Landkreis Kassel): In der Nacht zum heutigen Freitag kam ein Autofahrer auf der B 251 zwischen Habichtswald-Dörnberg und Ahnatal im Landkreis Kassel mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Böschung. Dabei zog sich der 26-Jährige aus Serbien Verletzungen am Fuß zu und wurde anschließend mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich bei der Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Nord herausstellte, hatte der Fahrer offenbar alkoholisiert am Steuer seines Wagens gesessen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Aus diesem Grund ließen die Beamten nach der Behandlung im Krankenhaus beim 26-Jährigen auf der Dienststelle von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen. Zudem entließen sie ihn zur Sicherung des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß. Wie die Streife des Reviers Nord zum Unfallhergang berichtet, war der 26-Jährige gegen 2:30 Uhr auf der Bundesstraße 251 von Dörnberg in Richtung Ahnatal unterwegs. Im Bereich der Gefällstrecke vom Steinbruch in Richtung des Abzweigs zur K 29 nach Weimar war der Fahrer mit seinem VW Golf in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die gegenüberliegende Böschung gefahren. Dabei war sein Auto im Frontbereich eingedrückt und der 26-Jährige am Fuß verletzt worden. Den Sachschaden am Fahrzeug beziffern die Beamten auf ca. 8.000 Euro. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Nord geführt. Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr