Sag uns, was los ist:

(ots) /- 45-Jähriger Motorradfahrer stirbt noch an der Unfallstelle Am Sonntag, 03.06.2018, gegen 13:15 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 588 zwischen Halle und Bremke ein folgenschwerer Verkehrsunfall, in dessen Folge ein Mensch ums Leben gekommen ist. Ein 45-Jähriger Honda-Fahrer aus dem Landkreis Diepholz befuhr die Landesstraße zum Unfallzeitpunkt von Halle kommend in Richtung Bremke. Im Verlauf einer Rechtskurve geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Audi eines 52-Jährigen Mannes aus Hannover, in dem sich noch drei Mitfahrer befanden. Infolge der Kollision wurde der Motorradfahrer nach links in den Straßengraben geschleudert. Beim Sturz zog sich der Mann tödliche Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Insassen des unfallbeteiligten Pkw blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. Bei den Ermittlungen zur Unfallursache wurde durch die eingesetzten Beamten ein photogrammetisches Sicherungsverfahren der Unfallspuren angewandt. Darüber hinaus wurde von der Staatsanwaltschaft Hildesheim die Sicherstellung des Motorrades angeordnet. Zur Unterstützung der hiesigen Rettungskräfte landete auch der Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" an der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme sowie der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen musste die L 588 für den Verkehr komplett gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Zu nennenswerten Störungen kam es trotz des erhöhten Verkehrsaufkommens aufgrund der Umleitung anlässlich des "Felgenfestes im Wesertal" nicht.
mehr 
(ots) /- Zum 17ten Mal findet am kommenden Sonntag das Felgenfest entlang einer 55 km langen Strecke von Rinteln nach Bodenwerder statt. Bei den vorausgesagten sommerlichen Temperaturen ist wieder mit einem starken Besucheraufkommen zu rechnen. Um eine gefahrlose Teilnahme abseits des motorisierten Verkehrs zu gewährleisten werden auch in diesem Jahr die Kameraden der Feuerwehren und Polizeibeamte gemeinsam für einen reibungslosen Ablauf Ablauf an der abgesperrten Strecke sorgen. Die Absperrungen und Durchlassstellen werden so wie im Vorjahr an den bekannten Stellen durchgeführt. Die Sperrmaßnahmen beginnen ab ca. 09:45 Uhr und dauern bis ca. 18:15 Uhr an. Wer am Sonntag die Strecke unbedingt queren muss, sollte Zeitverzögerungen einplanen. Die an der Strecke postierten Einsatzkräfte werden über die entsprechenden Umleitungen informieren. Ihren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten. Wer sich im Vorfeld über die Verkehrsmaßnahmen informieren möchte, kann dies fernmünlich bei der Polizei Bodenwerder unter der Rufnummer: 05533 - 974 950. Am Veranstaltungstag nutzen sie bitte das Bürgertelefon mit der Rufnummer:: 05151- 933 396 oder 397. Abschließend noch einmal der Appell an alle Veranstaltungsteilnehmer, das auch der abgesperrte Bereich öffentlicher Verkehrsraum bleibt und die gegenseitige Rücksichtnahme selbstverständlich sein sollte. Bitte denken sie an Familien mit kleinen Kindern, die mit einem dem Alter entsprechend noch unsicherem Verkehrsverhalten teilnehmen. Ich würde mich freuen, wenn auch in diesem Jahr die Teilnahme und der Spaß an der Veranstaltung wieder im Vordergrund stehen und nicht die gefahrene Geschwindigkeit.
mehr